Neue Gästezimmer im GC Adamstal - Franz Wittmann
Neue Gästezimmer im Golfparadies

Neben dem spektakulären 28-Loch Parcours hat der GC Adamstal nun auch sein Übernachtungsangebot mit sieben komfortablen Zimmern erweitert.

Rund eine Autostunde von Wien entfernt liegt der Golfclub Adamstal, der zu der renommierten Vereinigung „Leading Golf Courses“ zählt. Der Platz befindet sich im Alpenvorland in der Ramsau bei Hainfeld, am Fuße des Unter - berges, dem waldreichsten Bezirk Mitteleuropas.  Der Club wird von einer deutschen Publikation regel mäßig unter die beliebtesten Kurse Europas gereiht und wurde auch schon mehrmals als „Österreichs Golfplatz des Jahres“ prämiert!  Clubpräsident und Eigentümer Franz Wittmann ist ständig damit beschäftigt, seinen Club noch weiter zu verbessern. Die neueste Attraktion sind sieben neue Zimmer, die im ehemaligen Hotel Annental errichtet und vor wenigen Wochen eröffnet wurden. Das Hotel Annental wurde von Franz Wittmanns Vater in den 1960er Jahren erbaut und war seinerzeit ein äußerst beliebtes Ferien ziel. Vor einigen Jahren sperrte das Hotel jedoch seine Pforten und wurde danach nur mehr vom Golfclub Adamstal für Siegerehrungen und Events verwendet. Nun wurde der erste Stock des Hotels komplett renoviert und sieben ganz neue Zimmer wurden errichtet. „Wir haben wirklich in Rekordzeit gebaut. Baubeginn war im März und im Mai waren die Zimmer bereits bezugsfertig. Die ist natürlich eine riesige Aufwertung des GCAdamstal, die Nachfrage war schon länger da und daher war dieser Schritt notwendig“, erklärt Perfektionist Wittmann stolz. Die Komfortzimmer sind alle in einem eigenen Stil eingerichtet, unterscheiden sich daher von einander in einigen Details, als Thematik diente dabei jeweils eine Spielbahn des Champhionship Course. In jedem Zimmer gibt es den Pay-TV Sender Sky (wo alle Golfturniere live übertragen werden), einen großen Balkon, ein äußerst geräumiges Badezimmer und Boxspring-Betten der modernsten Generation. Darüber hinaus hat das Haus einen kleinen aber feinen Wellnessbereich mit Sauna, in dem Gäste nach der Golfrunde ihren Tag ausklingen lassen können. Diese Saison begeistert der Club noch dazu mit einem sensationellen Angebot: um € 109 pro Person bekommt man unter der Woche (von Montag bis Donnerstag) eine Übernachtung, eine Golfrunde auf beiden Plätzen und ein E-Cart. „Alle sind von unseren Zimmern restlos begeistert und wollen bei uns übernachten. Von der Qualität der Zimmer müsste der Preis natürlich viel höher sein, wir haben uns jedoch zu dieser speziellen Kennenlern-Aktion entschieden. Sollte die Nachfrage noch weiter steigen, können wir jederzeit noch weitere zehn Zimmer dazu bauen“, fügt Wittmann hinzu. Nach wie vor stehen Gästen auch noch einige gemütliche Gästezimmer im Clubhaus zur Verfügung.
Im Adamstal haben Golfer die Wahl zwischen dem 19 (!) Loch „Championship-Course“ und dem 9-Loch „Course Wallerbach“. Das abwechslungsreiche und spektakuläre Layout des Champion - ship-Courses (Par 70) wurde von Golfplatz - designer Jeff Howes der vorhandenen Topo - graphie perfekt angepasst und beeindruckt mit unvergleichbaren Ausblicken. Besonderes Augen merk legt man im Adamstal auf den Pflege zustand der Plätze. „Wir haben Top-Greenkeeper, um unseren Mitgliedern und Gästen immer perfekt gepflegte Plätze bieten zu können.  Der Platzzustand soll stets so sein, dass man jeder zeit ein großes Turnier austragen könnte“, so Wittmann.
Obwohl der Platz anspruchsvoll ist, kann er auch von Spielern mit höheren Handicaps problemlos gespielt werden. Vor allem die Landezonen in den Fairways sind fair, gute Schläge rollen daher nicht in schlechte Lagen. „Für Herren – vor allem Anfänger und Senioren – ist der Parcours auch von blau sehr interessant zu spielen“, schlägt Wittmann vor.
„Bei uns gibt es auf dem „Green Monster“ – Loch Nummer 7 – ein Birdie Challenge. Wer auf dieser Bahn ein Birdie spielt erhält als Belohung einen kostenlosen Greenfee-Gutschein. Das gibt es auch nur bei uns“, ist Wittman begeistert.  „Viele Gutscheine mussten wir noch nicht vergeben, da diese Spielbahn nicht leicht zu bezwingen ist“, fügt der Präsident mit einem Lächeln hinzu.

In letzter Zeit konnte die Familie Wittmann auch sportlich wieder für Schlagzeilen sorgen!
Sebastian Wittmann belegte bei dem Adamstal Open im Rahmen der Pro Golf Tour den sensationellen zweiten Rang. Bei dem auf eine Runde verkürzten Event spielte Amateur Wittmann mit einer großartigen 65-er Runde (5 unter Par) den ex aequo niedrigsten Score, musste sich jedoch leider im Stechen dem Deutschen Alexander Kappe geschlagen geben.

Golfclub Adamstal
T 02764 3500
www.adamstal.at

DESTINATION BRISANTES BESONDERES EXTRAVAGANTES EXTRAGOLF GRUPPE IMPRESSUM PARTNER SITEMAP