Golf in Minnesota
Golf in Minnesota

Golf im Staat der 10.000 Seen

Der Bundesstaat Minnesota zählt mit über 500 Kursen zu den besten Sommergolfdestinationen der USA

Der  Bundesstaat  Minnesota  befindet  sich im Norden der USA und grenzt an Kanada, das Motto des Staates ist „Land der 10.000 Seen“. Die Zahl  der  mindestens  vier  Hektar  großen  Seen  beträgt jedoch sogar 11.842. Wenn man die kleineren  und  namenloses  Seen  noch  hinzuzählt, kommt man sogar auf über 15.000! Golf ist in Minnesota ein Volkssport: insgesamt gibt es über 500 Golfplätze und rund 20% der Bevölkerung spielen Golf. Als größte Stadt gelten die „Twin Cities“ Minneapolis und St. Paul - wobei Minneapolis von Condor direkt angeflogen wird. Das Country Inn & Suites Bloomington at Mall of America ist der ideale Ausgangspunkt für  einen Besuch der „Twin Cities“. Das Hotel bietet auch einen Shuttleservice zur nahegelegenen Mall of America, der größten Shoppingmall der USA. Hazeltine, ein exklusiver Privatclub in einem Vorort von Minneapolis, wird 2016 Gastgeber des Ryder Cup sein. In der Nähe von Hazeltine befindet sich mit dem Chaska Town Course aus der Feder von Arthur Hills einer der besten kommunalen  Plätze  der  USA.  Ebenfalls  eine Runde Wert ist der Keller Golf Course, der 1929 eröffnet, letzten Sommer einer aufwendigen Renovierung unterzogen wurde.

Rund zwei Stunden nördlich von Minneapolis-St. Paul liegt die sehenswerte  Stadt  Duluth direkt  am  Ufer  des  Lake Superior, dem mit rund 82.000 Quadratkilometern  (Österreich  hat  eine  Fläche  von  rund 84.000 km 2 ) flächenmäßig größten Süßwassersee der Welt! Von den Twin Cities sind es auch rund zwei Autostunden,  bis  man  am  „Golf-Hotspot“  in  der  Brainerd Lakes Area ist. Die Sommerdestination verfügt über zahlreiche Resorts, die meisten davon direkt am Wasser gelegen. Die über 450 Spielbahnen  lassen  Golferherzen  höher  schlagen. Eines  der  größten  Resorts  ist  die  Grand View Lodge mit drei Golfplätzen. The Pines besteht aus drei beliebig kombinierbaren 9-Loch Kursen, die im namensgebenden Pinienwald liegen. The Preserve ist ein Par 72-Platz, der durch Wälder und Feuchtgebiete führt, der 9-Loch The Garden Golf Course eignet sich auch für Kinder und Anfänger.

Ein weiteres Resort ist Breezy Point, welches vor allem für den Golfplatz Deacon’s Lodge berühmt ist. Der 18-Loch Platz wird regelmäßig unter die 100 besten öffentlichen Golfplätze der USA gereiht, benannt ist der Club nach dem Vater des Designers  Arnold  Palmer.  Das  anspruchsvolle Layout führt durch Wälder und an das Ufer des Sees. Herausfordernd sind mehrere Teiche und Sumpfgebiete,  die  überspielt  werden  müssen. Das Golfangebot wird von den beiden 18-Loch Plätzen Whitebirch und Traditional komplettiert.

Besonders empfehlenswert ist Madden’s on Gull Lake, ein riesiges Resort mit zahlreichen Restaurants, verschiedenen Unterkunftsmöglichkeiten, einem Spa und einem unbegrenzten Freizeitangebot,  wo  man  gerne  einige  Tage  verbringen kann. Das Golf-Aushängeschild ist The Classic. Das harmonische  Layout  begeistert  durch  die Ausblicke in die umliegende Landschaft. Die 18-Loch Kurse Pine Beach East (mit Minnesotas einzigem Par 6) und Pine Beach West komplementieren das Golfangebot.

Rund drei Autostunden nordöstlich befindet sich das  Giants Ridge Golf & Ski Resort,  unlängst  unter  die  besten  Golfresorts  der  USA  gewählt.  Gäste können entweder in einem Zimmer in der Lodge, direkt am Legend Course, oder in einem der nahegelegenen Appartements der Villas at Giants Ridge direkt am See nächtigen. Die beiden 18-Loch Kurse wurden von Jeffery Brauer gestaltet,  sind  rund  fünf  Autominuten  von  einander entfernt und werden von Troon Golf geführt. The Legend wurde in einen Wald gebaut, die weitläufige Anlage im traditionellen Design begeistert  auch  durch  ihre  Naturnähe. Zu  den  Höhepunkten  zählen  die  Bunkerlandschaft  in  Form  eines „Big Foot“ in der Drivezone von Loch Nummer 3 (einem Par 5) sowie Loch 17, ein Par 3 mit einem  wunderschönen  Halbinselgrün  im  See. Fast noch spektakulärer ist The Quarry, bereits mehrmals unter die besten 20 öffentlichen Kurse des Landes gereiht. Das außergewöhnliche Layout wurde in einer ehemaligen Mine gebaut, in das Design wurden natürliche „Waste Areas“ und strategisch platzierte Bunker integriert. 

Nach nur weiteren 45 Autominuten erreicht man mitten im „Nirgendwo“ das Fortune Bay Resort Casino, ein klassisches Casino nach dem Vorbild von Las Vegas, welches komfortable Gästezimmer und mehrere Restaurants beheimatet. Direkt an das Casino angrenzend ist The Wilderness at Fortune Bay, der über ein eigenes Clubhaus mit einem hervorragenden Restaurant verfügt. Der mehrfach prämierte 18-Loch Parcours wurde von Jeffery Brauer gestaltet, der sich die natürliche Topographie  des  abwechslungsreichen  Areals am Lake Vermillion zunutze machte. Das Resultat sind  außergewöhnliche  Spielbahnen  sowie  einige stark ondulierte Grüns, die Spielern sicher in Erinnerung bleiben werden.

Minnesota  besticht  im  Sommer  mit  idealem  Klima (Tage über 30 Grad sind die Ausnahme), landschaftlicher  Schönheit  sowie  einem  beeindruckenden Golfangebot, welches auch durchaus  leistbar  erscheint.  Die  meisten  Clubs  sind  unter 100 US-Dollar bespielbar, wobei im Greenfee  oft  sogar  E-Cart  und  Rangebälle  inkludiert sind.

www.exploreminnesota.com 

DESTINATION BRISANTES BESONDERES EXTRAVAGANTES EXTRAGOLF GRUPPE IMPRESSUM PARTNER SITEMAP