Adamstal Open powered by EURAM Bank AG: Zweiter Saisonsieg für Knappe
AlexanderKnappe2ProGolfTour
Sieger Alexander Knappe - Foto: Pro Golf Tour
Adamstal Open powered by EURAM Bank AG: Zweiter Saisonsieg für Knappe


Alexander Knappe
ist der Gewinner der Adamstal Open 2014 powered by EURAM Bank AG. Der Deutsche sichert sich seinen zweiten Saisonerfolg im Stechen gegen den österreichischen Lokalmatador Sebastian Wittmann. Rang 3 geht an Julian Kunzenbacher aus Bielefeld. Das Turnier musste nach mehreren Gewitterunterbrechungen und teilweise sintflutartigen Regenfällen während der ersten beiden Tage auf 18 Löcher verkürzt werden.

„Ich kann es noch gar nicht so richtig fassen: Erst eine Runde gespielt - und schon gewonnen. Aber Sieg ist Sieg! Ich habe sehr gut gespielt und bin im Stechen hochkonzentriert geblieben", so Knappe nach dem Play-off zufrieden. Am zweiten Extra-Loch, der 18. Spielbahn des GC Adamstal, ein 180 Meter langes Par 3, zirkelte er seinen Ball mit einem 7er-Eisen einen halben Meter an die Fahne und verwandelte sicher zum Birdie. Amateur Sebastian Wittmann spielte Par. Das erste Extra-Loch hatten beide mit Par absolviert, den malerischen Par-70-Platz zuvor mit jeweils 65 Schlägen bewältigt. Knappe war völlig fehlerfrei geblieben und hatte fünf Birdies auf seiner Scorekarte notiert; Wittmann gelangen sieben Birdies bei zwei Bogeys.

Das Turnier in Ramsau musste witterungsbedingt auf 18 Löcher verkürzt werden, nachdem zunächst Durchgang 1 wegen eines Platzmarkierungs-Fehlers annulliert werden musste, und weil an den ersten Tagen Gewitter für Zwangspausen gesorgt hatten. Dennoch entschied die Tour, auch für 18 absolvierte Löcher das volle Preisgeld von 30.000 Euro auszuzahlen und die entsprechenden Ranglistenpunkte zu vergeben.

Mit Leo Astl (als 4.), Clemens Dvorak (als 6.) und dem Quartett Robin Goger, Sepp Straka, Bernard Neumayer und Benjamin Weilguni (alle als geteilte Neunte) platzierten sich sechs weitere Österreicher im vorderen Feld.