Golf in der Dominikanischen Republik
Golf in der Dominikanischen Republik

Die Fern-Golfdestination Nummer Eins

Eine atemberaubende Kulisse, Wellen, die über dramatischen Küsten brechen, majestätische Berge, Kokospalmenhaine und eine exotische Natur – dafür steht die Dominikanische Republik.

Die perfekte Symbiose aus malerischen Stränden und  attraktiven  Top-Golfanlagen  inmitten  traumhaft schöner Natur machen aus der Karibik insel das ideale Reise ziel  für  Freunde  des  grünen  Sports.  Auf  über 30 abwechslungsreichen Golfanlagen von namhaften Designern wie Jack Nicklaus, Robert Trent Jones, Nick Faldo oder  Pete Dye genießen passionierte Golfer bei ihren  Runden  atemberaubende  Ausblicke.  Egal,  ob  Anfänger oder Profi: Die Golf-Resorts, die sich entlang der Küste des Karibischen Meeres über den Osten bis hin  zur  Atlantikküste  im  Norden  erstrecken,  bieten ein  hervorragendes  Preis- Leistungs-Verhältnis  und  exzellenten Service für alle Leistungsklassen. Nicht  verwunderlich  also,  dass  die  Dominikanische  Republik  im  Jahr  2014  als  beste  Golf-Destination  der  Karibik bei den World Golf Awards ausgezeichnet wurde. Das bekannte Luxusresort  Casa de Campo kann sich sogar  mit  dem  Titel  „Bestes  Golfresort  der  Welt“ schmücken. Das Kleinod an der Südküste der Dominikanischen Republik wurde kürzlich als Golf Resort of the Year 2015 in der Kategorie „Rest of the World” von der International  Association  of  Golf  Tour  Operators  (IAGTO) ausgezeichnet. Zudem wurde das Resort bereits mehrfach mit dem World  Travel Award dekoriert.

Golf im Aufschwung: Abschlagen im Osten der Insel

In der beliebten Urlaubsregion um Punta Cana erlebt der  Golfsport  derzeit  einen  Aufschwung.  Das  Punta Cana Resort wurde  für  seine  hervorragenden  Golf Facilities  von  der  IAGTO  ausgezeichnet.  Den  Gästen  stehen  die  berühmten  Golfplätze  La Cana,   Corales  und  Hacienda  zur  Verfügung. Der  Corales  Golf  Course  wurde  vom  international  renommierten Designer Tom Fazio entworfen.  Golf-Begeisterte  können  hier  eine  18-Loch- Runde zwischen felsigen Klippen, Korallenriffen und dem weiten Karibischen Meer absolvieren. Der erste Nicklaus-Signature-Platz in der Dominikanischen Republik erwartet Besucher auf dem Punta Espada Golf Course. Er ist einer von drei Plätzen des Cap Cana Resorts – das Meisterwerk von Nicklaus wurde 2006 eröffnet. Über die neue Autobahn  „El  Coral“,  die  Punta  Cana  mit  La  Romana verbindet, erreichen Golfer an der Süd- und Ostküste binnen einer Stunde Fahrtzeit 17 verschiedene  Top-Plätze,  wie  Punta  Espada, Cana  Bay  Palace  Golf  Club,  Cocotal  Golf  and Country Club, Iberostate Bávaro Golf Club oder das Luxusresort Casa de Campo. Der  Hard  Rock  Golf  Club  in  Cana  Bay  ist  eine einzigartige  Anlage,  die  einen  anspruchsvollen 18-Loch-Golfplatz bietet und Profis immer wieder  aufs  Neue  herausfordert.  Zum  Resort  zählt außerdem einer der besten SPAs der Dominikanischen Republik mit fast 6.000 Quadratmetern, Hydrotherapie-Zentrum,  Dampfbädern  mit Lichttherapie,  Whirlpools,  35  Suiten  –  in-  und outdoor – sowie zwei Golden VIP Suiten.

Im Süden werden Golferträume wahr

Das mehrfach mit hochkarätigen Auszeichnungen  dekorierte  Resort  Casa  de  Campo nennt  unter anderem den bekanntesten 18-Loch-Platz „Teeth of the Dog“ sein eigen, der von keinem  Geringeren als Pete Dye entworfen wurde. Durch seine  Lage  direkt  am  Meer  sowie  seine  großflächigen  Bunkeranlagen,  kleinen  Teiche  und Wellentäler  zieht  er  die  Golfer-Elite  in  seinen Bann. Ebenfalls hier lokalisiert ist der erstklassige 18-Loch-Platz  „The  Links“  sowie  der  raffinierte 27-Loch-Platz „Dye Fore“.

Ein echter Geheimtipp: Der Norden der Insel

Immer  mehr  Golfurlauber  entscheiden  sich  für die Nordküste; aus gutem Grund: Von engen, anspruchsvollen Parcours mit strategisch platzierten  Bunkern,  künstlich  angelegten  Seen  und wechselhaften Windverhältnissen in der Küstenregion bis hin zu weiten, freien, flachen Fairways wird dem Golferherz hier alles geboten. Das Schmuckstück von Robert Trent Jones Sr., der Playa Dorada Golf Club, der 1976 eröffnet wurde, erfreut  sich  an  der  Atlantikküste  besonders großer Beliebtheit. Sein atemberaubendes Werk befindet sich im beliebten Playa Dorada Resort Complex  in  Puerto  Plata,  inmitten  von  zwölf  Hotels in einer umweltfreundlichen Region und bietet somit eine gute Erreichbarkeit sowie zahlreiche Unterkunft- und Pauschalmöglichkeiten. Ebenso sehenswert – der Los Mangos Golf  Course von Pete B. Dye. Die  Luxushotelgruppe  Aman  hat  kürzlich  die Eröffnung des Resorts Amanera verkündet, welches Ende 2015 in der Dominikanischen Republik seine Gäste willkommen heißen wird – erbaut auf einem  erhabenen  Standort  über  dem  halbmondförmigen  Playa  Grande  Beach.  Umrahmt von saftig-grünem Jungel und dem atemberaubenden Cordillera Septentrional Gebirge bietet sich dem Besucher ein einzigartiges Naturschauspiel. Amanera ist Amans erstes Resort mit angeschlossenem Golfplatz, platziert am unverwechselbaren Playa Grande Golf Course, der gerade  einer Restaurierung unterzogen und noch in diesem Jahr wiedereröffnet wird. Er gilt als Golfplatz mit der größten Anzahl an Löchern mit Meerblick in der westlichen Hemisphäre. Designt wurde er einst  ebenfalls  vom  gefeierten  Architekten Robert Trent Jones Sr.; für die Renovierung zeichnet nun sein Sohn Rees Jones verantwortlich.

Alles im Schwung im Landesinneren

Santiago ist die zweitgrößte Stadt der Dominikanischen Republik und wird liebevoll als das Herz des Landes bezeichnet, da sie sich in der Mitte befindet. Golfer spielen hier inmitten üppiger Natur, umrahmt von fruchtbaren Tälern und eindrucksvollen Bergen. Jarabacoa,  auch  bekannt  als  Stadt  des  ewigen Frühlings, beherbergt auch den Jarabacoa Golf Club,  einen  der  beliebtesten  Golfplätze  dieser  Region.  Neben  sportlicher  Aktivität  kommen  Besucher außerdem in den Genuss der dominikanischen  Schätze  dieser  Region  wie  Tabak,  Kakao und exotische Früchte.

www.godominicanrepublic.com 

DESTINATION BRISANTES BESONDERES EXTRAVAGANTES EXTRAGOLF GRUPPE IMPRESSUM PARTNER SITEMAP