Römerquelle Trophy im GC Ottenstein
Roemerquelle 420
Niki Zitny, Hermann Schätzinger, Paul Kerschbaum, Friedrich Tösch
Römerquelle Trophy im GC Ottenstein

Zum bereits zwölften Mal wurde am 1. Juli im Golfclub Ottenstein die traditionelle Römerquelle Golf-Trophy ausgetragen.

Zahlreiche Gastronomen sowie Vertreter aus Wirtschaft und Industrie folgten auch heuer wieder der Einladung und nutzten die Gelegenheit, um ihr Können unter Beweis zu stellen sowie Kontakte zu pflegen und neu zu knüpfen. Das Feedback auf die gelungene Veranstaltung war auch heuer wieder durchwegs positiv. Hervorgestrichen wurde vor allem die positive Inszenierung der Marken Römerquelle und Coca-Cola im Rahmen der Programme „Römerquelle & Wein“, „Römerquelle & Kaffee“ sowie „Coke & Mixing“.

Einziger Spielverderber war das Wetter, das den ursprünglichen Austragungstermin am 24. Juni zunichte machte. Umso bemerkenswerter war, dass die Veranstaltung trotz der kurzfristigen Verschiebung reibungslos über die Bühne ging. Dass auch so viele Teilnehmer kurzfristig ihren Terminplan umstellten, um bei der Römerquelle Golf-Trophy dabei sein zu können, unterstreicht die Beliebtheit dieses Events.

Auch Pro Niki Zitny, Leiter Sport im Österreichischen Golfverband, ließ es sich nicht nehmen mitzuspielen – gab aber als souveräner Sieger der Brutto-Wertung die Trophäe an den besten Gastronomen weiter. So kam Alexander Rüber (Hotel Krone, Maria Taferl) in den Genuss des Tagessieges der Gastronomenwertung. Bei den Damen setzte sich Katharina Baratsits durch.

Die Netto-Wertungen gingen an Uwe Machreich („Triad“, Krumbach – Gruppe A), Herbert Gruber („Heinzle“, Weißenkirchen – Gruppe B) und Christian Widgruber („Roter Hahn“, St. Pölten – Gruppe C). Die Spezialwertungen sicherten sich Katarina Baratsits und Ferdinand Schachner („Longest Drive“) bzw. Ines Fendt und Friedrich Tauner („Nearest to the Pin“).