Die Geschichte des Ryder Cup
1. - 3. Oktober 2010

Ryder Cup im Celtic Manor Resort, Wales

Europa gewinnt hauchdünn

Caterine Zeta-Jones, Ehefrau von Michael Douglas und eine der berühmtesten Waliserinnen, war bei der Eröffnung des diesjährigen Kontinentalwettkampfes zwischen den USA und Europa, anwesend. Dies inspirierte die Europäer vor allem bei den Vieren, gespielt wurde Vierball Bestball und Klassischer Vierer.
Nach drei Tagen, das Wetter war an diesem Wochenende in Wales der große Spielverderber und zwang die Organisatoren auf eine Verlängerung bis Montag, lagen die 12 Golfprofis um Kapitän Colin Montgomerie mit 9,5 zu 6,5 Punkten, für einen Sieg im Lochwettspiel gab es einen Punkt, für einen Gleichstand nach 18 Loch je einen halben Punkt, voran.
Montgomerie, der für seine Wildcards kritisiert wurde - er entschied sich gegen die beiden Engländer Paul Casey (Nr. 7) und Justin Rose (Nr. 23 der Welt) - hatte bei der Aufstellung am Sonntag bei den abschließenden 12 Einzeln ein glückliches Händchen.
Er ließ Graeme McDowell, den regierenden US Open-Champion und Dritten der Austrian GolfOpen in Atzenbrugg, als Letzten spielen, und gerade dem Nordiren gelang mit seinem Sieg auf dem 17. Loch gegen Hunter Mahan der entscheidende Punkt.

Für die meisten Punkte beim diesjährigen Ryder Cup sorgten Luke Donald, Ian Poulter (beide Eng) bzw. Tiger Woods und Steve Stricker mit jeweils 3, für die Wenigsten Jim Furyk, der noch vor einer Woche den FedEx Cup und 11 Mio. Dollar gewann und Francesco Molinari mit nur jeweils einem halben Punkt.


Mit 14,5 zu 13,5 gewann damit Europa nach 2006 im irischen K-Club wieder den Cup, den bereits 6. in den letzten 8 Auflagen.

2012 folgt im Medinah Country Club in Illinios die Revanche

 


 

Der Ryder Cup ist ein alle zwei Jahre statt findender Vergleichskampf zwischen 12-Mann Teams aus den USA und aus Europa. Der Event wird immer abwechselnd in Europa und den USA ausgetragen. Der erste Ryder Cup wurde 1927 in Warchester, Massachussetts veranstaltet. Damals spielte noch ein Team aus den USA gegen ein Team aus Großbritannien und Irland. Nachdem die USA nach dem zweiten Weltkrieg zu dominant wurde, wurde 1979 ganz Europa in das Team der britischen Inseln inkludiert.

Bisher wurde der Ryder Cup nur ein einziges mal in Kontinentaleuropa veranstaltet (1997 im spanischen Valderrama) - 2018 wird er wieder in Kontinentaleuropa zu Gast sein (das Veranstaltungsland wurde noch nicht bekannt gegeben).

Der Ryder Cup wird dieses Jahr von 1. bis 3. Oktober im walisischen Celtic Manor Resort über die Bühne gehen (Titelverteidiger sind die USA).

Die nächsten Austragungsorte

2010
Celtic Manor
Wales (Europa)
2012
Medinah CC
Chicago (USA)
2014
Gleneagles
Schottland (Europa)
2016
Hazeltine National GC
Minnesota (USA)
2018
??????????
Kontinentaleuropa
2020
Whistling Straits (Straits)
Wisconsin (USA)

 

 

 

 

 

DESTINATION BRISANTES BESONDERES EXTRAVAGANTES EXTRAGOLF GRUPPE IMPRESSUM PARTNER SITEMAP