REGELMYTHEN AUF DEM GRÜN

Auf dem Golfplatz werden immer wieder die kühnsten Behauptungen aufgestellt – besonders in Zusammenhang mit den Regeln. Nachfolgend haben wir einige Falschbehauptungen zusammengestellt, die man auf dem Grün immer wieder hört.

Wenn ich meinen Ball markiere, indem ich ein Tee hinter dem Ball einstecke, erhalte ich zwei Strafschläge wegen Prüfen des Grüns – FALSCH!
Was unerlaubtes Prüfen des Grüns darstellt, ist in Regel 16.1.d. abschließend aufgezählt: Rollen eines Balls und Aufrauhen oder Aufkratzen der Oberfläche. Das Einstecken eines Tees im Grün fällt nicht darunter, ist aber freilich nicht empfehlenswert.

Wenn ich Dreck von meinem Ball entferne, indem ich den Ball auf dem Grün reibe, erhalte ich zwei Strafschläge wegen Prüfen des Grüns – FALSCH!
Das Reiben des Balls auf dem Grün ist erlaubt, sofern es nur um die Reinigung des Balls geht. Das Vorgehen ist jedoch nicht empfehlenswert, da Missverständnisse über die Absicht des Spielers aufkommen können (Decision 16-1d/5).

Wenn ich einloche, während bereits ein Ball im Loch liegt, erhalte ich zwei Strafschläge für das Treffen eines anderen Balls – FALSCH!
Zwei Strafschläge erhalte ich nur, nachdem ich auf dem Grün geputtet habe und einen anderen auf dem Grün ruhenden Ball treffe (Regel 19-5.a.), nicht aber einen bereits eingelochten Ball.

Wenn ich mit der Rückseite des Putters einloche, erhalte ich zwei Strafschläge – FALSCH!
Die Regeln verlangen nur, dass mit dem Schlägerkopf geschlagen wird, sie sagen jedoch nicht mit welcher Seite. Das heißt, es ist durchaus erlaubt einen linkshändigen Schlag mit der Rückseite eines Schlägers auszuführen, der für Rechtshänder gedacht ist (Decision 14-1a/1).

Keine Lust, das alles auswendig zu lernen?
Kein Problem, denn mit diesen Büchern und Apps haben Sie alle Regeln immer dabei: Leicht verständlich, praxisorientiert, mit zahlreichen farbigen Illustrationen.
– Weltbestseller in über 20 Sprachen
– Mehr als 1.5 Millionen Mal verkauft
– Von Golfverbänden empfohlen

Der Regelführer für den Platz: „Golfregeln kompakt“, 50 Seiten, plastifiziert und spiralisiert, ISBN 978-3-909596-83-6, 15.40 €
iGolfrules“, der digitale Schiedsrichter fürs iPhone: Animiert und mit Videos, 9.99 €
Das leicht verständliche Standardwerk mit über 160 Fragen zur Vorbereitung auf die Platzreife: „Golfregeln und Etikette: Klipp und klar!“, ISBN 978-3-909596-93-5, 29.95 €

www.expertgolf.com