REGELTIPPS DROPPEN II
Der Regelführer für den Platz: „Golfregeln kompakt“
RECHTS ODER LINKS DROPPEN?

Immer wieder kommt es vor, dass ein Ball auf einer Straße oder einem Weg liegen bleibt. Sofern es sich dabei um eine Straße mit künstlicher Oberfläche handelt (d. h. es ist Fremdmaterial wie Asphalt, Kies, Holzschnitzel usw. aufgetragen worden; nicht darunter fallen gewöhnliche Feldwege und Trampelpfade), gehört diese zu den sogenannten unbeweglichen Hemmnissen, von denen der Spieler im Gelände straflose Erleichterung erhält. Voraussetzung ist, dass er durch die Straße im Stand oder Schwung behindert ist, d. h. er auf der Straße stehen müsste oder der Ball auf der Straße liegt. Der Spieler darf nun nicht etwa wählen, auf welcher Seite der Straße er droppen möchte, sondern muss den sogenannten „nächstgelegenen Punkt der Erleichterung“ bestimmen. Das ist der nächstmögliche Ort, an dem der Spieler behinderungsfrei stehen und schwingen kann. Behinderungsfrei heißt in diesem Fall lediglich, dass der Spieler durch die Straße (das Hemmnis) nicht mehr gestört wird – ob den Spieler etwas Anderes behindert, interessiert die Regeln nicht. Im vorliegenden Beispiel ist dies bei Punkt A der Fall. Zwar ist Punkt B gleich weit vom Ball entfernt wie Punkt A, doch ist dort noch keine vollständige Erleichterung gegeben, d. h. der Spieler muss noch etwas weiter gehen, damit nicht nur der Ball nicht mehr auf der Straße liegen, sondern er auch nicht mehr darauf stehen würde. Es ist nicht erlaubt, nur „halbe Erleichterung“ zu nehmen. Vollständige Erleichterung ist erst beim weiter entfernten Punkt C gegeben. Somit ist Punkt A der nächstgelegene Punkt der Erleichterung. An diesem Punkt darf der Spieler eine Schlägerlänge abmessen und den Ball, wie immer nicht näher zum Loch, fallen lassen. Freilich muss man keine Erleichterung nehmen – man darf. Und im vorliegenden Beispiel wäre es mit Sicherheit ratsamer, den Ball einfach zu spielen, wie er liegt.
Fazit: Je nachdem, wo der Ball auf der Straße liegt und ob es sich beim Spieler um einen Rechts- oder Linkshänder handelt, liegt die Stelle zum Droppen rechts oder links der Straße.

Keine Lust, das alles auswendig zu lernen? Kein Problem, denn mit diesen Büchern und Apps haben Sie alle Regeln immer dabei: Leicht verständlich, praxisorientiert, mit zahlreichen farbigen Illustrationen.– Weltbestseller in über 20 Sprachen– Mehr als 2 Millionen Mal verkauft– Von Golfverbänden empfohlen.

Der Regelführer für den Platz: „Golfregeln kompakt“, 50 Seiten, plastifiziert und spiralisiert, ISBN 978-3-909596-83-6, € 15,40
„iGolfrules“, der digitale Schiedsrichter fürs iPhone: Animiert und mit Videos, erhältlich im iTunes App Store, € 9,99
Das leicht verständliche Standardwerk zur Vorbereitung auf die Platzreife: „Golfregeln und Etikette: Klipp und klar!“, ISBN 978-3-909596-93-5, € 29,95
www.expertgolf.com