ZYPERN
Golf auf Zypern

Insel der Golfer

Zypern ist wie ein mediterranes Bilderbuch, die Landschaft zeigt sich vielfältig, mit wunderschönen Palmen, Zypressen, Agaven und mit üppigen Blumen wie Oleander und Bougainvilleas. Die Zyprische Gastfreundschaft ist herzlich und weltoffen. Besonders beständig ist das Klima mit 340 Sonnentagen im Jahr im Süden und Temperaturen, die auch im Winter ideal zum Golfspielen sind.

Seit der Antike ist eine Sage mit den Küsten der drittgrößten Insel des Mittelmeers Zypern verbunden: hier soll einst Aphrodite, die Göttin der Schönheit, dem Schaum des Meeres entstiegen sein, dort wo die Strände im Süden zum Baden einladen. Relikte der Antike, Römische Ausgrabungen, Orthodoxe Kirchen, gotische Baukunst und vielfältige Landschaften mit Zitrusfrüchten und Weinbau, alles das wartet auf den Zypernbesucher. Die antike Ausgrabungsstätte Kourion zum Beispiel, nahe Limassol, ist eine der bedeutendste Funde auf der Insel, im vollständig restaurierten griechisch-römischen Theater finden im Sommer Theateraufführungen und Konzerte statt. Aber auch das Dorf Omodos, in den südlichen Ausläufen des Troodos-Gebirges, ist ein Besuch wert. In den engen verwinkelten Gassen des typischen Weindorfes scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. In rund drei Stunden Flugzeit, mit täglichen Flugverbindungen von Wien nach Larnaca, ist die östlichste Mittelmeerinsel erreichbar. Weiter geht es am besten mit dem Mietauto. Gewöhnungsbedürftig ist das immer noch geltende Linksfahrgebot, aber die Zyprioten haben viel Verständnis und Geduld mit dem Gast und der Verkehr auf Zypern ist sehr übersichtlich und stressfrei. Mit dem Auto sind die Golfplätze, die allesamt in einem Umkreis von ca. 20 km um Pafos liegen, gut erreichbar. So können auch die Kulturstätten, wie das Troodosgebirge oder andere Sehenswürdigkeiten, problemlos erreicht werden. Es empfiehlt sich auch mal aufs Land zu fahren und in einer Taverne einen „Meze“-Lunch oder -Dinner zu bestellen, so kommen die „gesammelte Köstlichkeiten“ Zyperns auf den Tisch. Pafos ist Europäische Kulturhauptstadt 2017 und bietet neben den Sehenswürdigkeiten und der wunderschönen Altstadt auch eine Reihe von Veranstaltungen im Rahmen dieses Themas an.

Golf auf Zypern – „Fairway to Heaven”
Es gibt vier Golfplätze auf der Insel, wobei keiner dem anderen gleicht und jeder für sich einzigartig ist. Das ist der Charme und das große Plus von Zypern als Golfdestination. Neue Projekte in Planung versprechen bereits jetzt weitere Golfplätze für die Zukunft. Der Minthis Hills Golf Club ist der älteste Golfplatz auf Zypern und wurde 1994 eröffnet. Der Kurs befindet sich auf einem 550 Meter über dem Meer gelegenen Hochplateau inmitten von Wein- und Obstgärten, mit Panoramablick auf das Troodosgebirge und die Region um Pafos. Der Golfplatz wurde um ein kleines Kloster aus dem 12. Jahrhundert gebaut, ursprünglich vom Architekten Donald Steele designed, wurde die Anlage umfangreich durch MacKenzie & Ebert weiterentwickelt. Und dies mit besonderer Rücksichtnahme auf die Naturbelassenheit, was auch wunderbar gelungen ist. Buggies stehen zur Verfügung, aber der Platz ist durchaus gut begehbar. Minthis Hills ist für alle Handicapklassen gut bespielbar, bietet aber einige Herausforderungen mit erhöhten Abschlägen und engen Fairways, die von Bäumen gesäumt sind. Loch Nummer 13, das Signature Hole, hat ein Inselgrün, das im Rahmen der Renovierung neu angelegt wurde. Und auch Loch 12 ist eine Herausforderung: mit einem erhöhten Abschlag wird der Drive über eine Schlucht gespielt. Das Clubhaus von Minthis Hills ist ein wahres architektonisches Meisterwerk, luxuriös mit Aspekten der traditionellen zyprische Bauweise und bietet eine fantastische Aussicht über den Golfplatz. Das Restaurant bietet eine Auswahl von nationalen und internationalen Gerichten mit passender Weinbegleitung. Die Golf Academy und die Driving Range mit 16 Abschlagplätzen liegt auf einer Anhöhe. Der 2010 eröffnete Eléa Estate Golf Club befindet sich inmitten der mediterranen Landschaft und windet sich durch alte Johannisbrot- und Olivenbaumbestände, offeriert Blicke auf das Meer und liegt in unmittelbarer Nähe des Städtchen Pafos. Der Golfplatz wurde von Sir Nick Faldo entworfen, der Natur und Golf perfekt vereint hat. Dramatische Fels-Vorsprünge aus verwittertem Kalkstein stehen eindrucksvoll in Kontrast mit den Fairways, die an vielen Spielbahnen von mediterranen Gräsern und reichlich wilden Kräutern und einheimischer Flora gesäumt sind. Der Platz verlangt mit seinen großen Bunkern, Strategie und Präzision, ist aber übersichtlich angelegt. Nach der Golfrunde können die Spieler im großzügigen Clubhaus das 5 Sterne Service des Eléa-Estate-Restaurant genießen. Die Eléa Golf Academy und die Driving Range bieten vielfältige Unterrichts-und Übungsmöglichkeiten. Der Secret Valley Golf Course liegt inmitten eines malerischen Tals bei Pafos. Der Par-71-Golfplatz erstreckt sich auf einer Länge von 5.700 Metern durch hügelige Bermudagras-Fairways und Bentgras-Grüns und wurde sorgfältig in die natürliche Landschaft integriert. Die Vegetation im unteren Teil des Tals verleiht der Umgebung einen typisch zyprischen Touch und ein einzigartig mediterranes Flair. Die steilen Hänge wurden wunderbar genutzt und bieten neben atemberaubenden erhöhten Abschlägen auch eine wunderbare Fernsicht über das Tal und das Meer. Ergänzt wird die Anlage mit einer Golf-Akademie, der modernen Driving Range mit 22 überdachten Abschlagplätzen, großen Putting-, Chip- und Pitch-Grüns sowie Indoor-Anlage. Am niedrigsten Ende des Golfplatzes, wo die Strandanlage auf den Golfplatz trifft, befindet sich außerdem eine 3-Loch-Schleife mit Flutlichtanlage für eine Partie am Abend. Das elegante Clubhaus mit Restaurant verfügt über gemütliche Sitzbereiche und die beiden Terrassen bieten außerdem einen traumhaften Blick ins Tal und auf den Golfplatz. Breite Fairways mit großen Grüns, wilde Schluchten und steile Wege, sind die Charakteristika des Aphrodite Hills Golf Clubs. Aus diesem Grund darf der Platz nur mit einem E-Car bespielt werden. Mit den großartigen Ausblicken auf das Mittelmeer und die außergewöhnliche Lage in der tollen Landschaft, ist Aphrodite Hills Golf eine Herausforderung für Golfspieler aller Spielstärken. Der Kurs erstreckt sich auf zwei Hochplateaus, die durch eine Schlucht getrennt sind. Alte Oliven- und Johannisbrotbäume säumen die gepflegten Spielbahnen und das Meer ist immer in „Sichtweite“. Signature Hole ist Loch Nummer 7 – ein Par 3 – hier ist eine Schlucht zu überqueren, aber keine Angst, das rote Damentee wurde freundlicherweise schon auf der anderen Seite angelegt. Von Loch 8 und Loch 15 aus genießt man einen wunderbaren Ausblick auf das Meer und den umliegenden Hügeln. Der bestens ausgestattete Pro-Shop und die Aphrodite Hills Golf Academy mit großer Driving Range und einer 3-Loch Übungsanlage runden das Angebot elegant ab. Das Restaurant im Clubhaus, mit Terrasse und Blick auf das 18. Grün, ist täglich geöffnet.

www.visitcyprus.com

Golfplätze auf Zypern

Aphrodite Hills Golf
18 Loch, Par 70
www.aphroditehills.com

Eléa Estate Golf Club
18 Loch, Par 71
www.eleaestate.com

Minthis Hills Golf Club
18 Loch, Par 71
www.minthishills.com

Secret Valley Golf Club
18 Loch, Par 71
www.secretvalleygolfclub.com

Hoteltipps in Pafos, Zypern
Der Ort Pafos bietet eine große Auswahl an ausgezeichneten Hotels. ExtraGolf & Reisen hat zwei davon für Sie getestet:

Das neue Kanika Olympic Lagoon Resort ist ein 5 Sterne Hotel direkt am Strand von Pafos, rund 15 Gehminuten vom Hafen entfernt. Es wird als Premium All inklusiv Hotel geführt und verfügt über 276 geräumig ausgestatteten Gästezimmer, teilweise mit Meerblick. Ein Flügel des Gebäudes ist im Rahmen des „Hotel im Resort“-Prinzips nur für Erwachsene, hier befindet sich auch ein eigener Außen Pool mit Liegebereich exklusiv für Gäste der „Superior“- und „Fishermanns“-Zimmer. Insgesamt verfügt das Hotel über fünf Außenund einen geheizten Indoor-Pool, den Health Club und ein Spa mit einer Vielzahl von Beauty- und Massagebehandlungen. Neben zwei Bars werden fünf Restaurants geboten, wovon auch die drei á la carte Restaurants im Rahmen des „all-inclusive“ Programms besucht werden können. Die kulinarischen Variationen sind vielfältig und reichen von asiatischer und italienischer Küche bis hin zu den klassischen zypriotischen Spezialitäten, wie Meze, im Captains-Deck Restaurant direkt am Meer. In Sachen Unterhaltung gibt es einen perfekten Mix für jedes Alter: von Shows über Life-Musik bin hin zur Folklore. Für den Golfer steht ein spezielles Service zur Verfügung: von der Halfway-Verpflegung (nach Anmeldung) bis hin zum Buchungsservice von Tee Times und einem extra Raum zur Aufbewahrung der Golfbags wird kein Wunsch offengelassen.

www.kanikahotels.com

Ebenfalls direkt am Strand von Pafos befindet sich das Constantinou Bros Athena Royal Beach Hotel. Dieses 4-Sterne Haus ist ein „Erwachsenen- Hotel“ mit 208 Zimmern, teils mit direktem Meerblick und exklusiver Zimmerausstattung bis zu einem eigenen Kühlschrank und einer Espresso Maschine. Zu den Freizeiteinrichtungen des Hotels gehören drei Süßwasserpools, Innen-und Außen Jacuzzis, Tennisplatz mit Flutlicht und Minigolf im Constantinou Bros Athena Hotel, gleich nebenan gelegen. Ein Buffetrestaurant mit verschiedenen Themenabenden und zwei á-la-carte Restaurants lassen alle Gaumenwünsche erfüllen. Im hoteleigenen Elixir Spa wartet neben einem beheizten Pool, zwei Saunen, ein Dampfbad, das gut ausgestattete Fitnesscenter und ein Friseursalon. Die Auswahl an professionellen Massagen und Körper- Therapien sind vielfältig. Gäste einiger der Zimmerkategorien Superior Deluxe Zimmer mit Meerblick, Junior Suite mit Meerblick und Executive Suiten mit Meerblick können einen privaten Strandpavillon mit Liegen und einem Sitzbereich nutzen, sowie ein erweitertes Frühstück bis 11.00 Uhr in einem exklusiven separaten Restaurant.

www.athenaroyal-cbh.co



Zypern, die Insel der vier Jahreszeiten


Zypern ist wie ein mediterranes Bilderbuch, die Landschaft und die Gastfreundschaft sind herzlich und weltoffen. Seit der Antike ist eine Sage mit den Küsten der drittgrößten Insel des Mittelmeers Zypern verbunden: hier soll einst Aphrodite, die Göttin der Schönheit, dem Schaum des Meeres entstiegen sein. Besonders beständig ist das Klima auf Zypern, 340 Sonnentage im Jahr im Süden mit Temperaturen die sogar im Winter ideal zum Golfspielen sind. Das Thermometer sinkt in den Winternächten selten unter 8 Grad und am Tag hat es im Jänner durchschnittlich 17 Grad. Die Strände im Süden laden zum Baden ein, die Wassertemperatur beträgt im Winter erträgliche 17 Grad.

Römische Ausgrabungen, Orthodoxe Kirchen, gotischer Baukunst und vielfältige Landschaften mit Zitrusfrüchten und Weinbau, alles das wartet auf den Zypernbesucher. Es empfiehlt sich mal aufs Land zu fahren und in einer Taverne ein „Meze“ Lunch oder Dinner zu bestellen, so kommen die „gesammelte Köstlichkeiten“ Zyperns auf den Tisch. Bei einem Ausflug entlang den Weinstrassen gibt es überall die Möglichkeit bei einer Weinkost die ausgezeichnete Weine Zyperns kennen zu lernen, oder die zahlreiche Sehenswürdigkeiten auf der Insel, wie Kirchen, Klöster oder Ausgrabungen zu besichtigen oder einfach nur die Natur zu genießen.

Air Berlin und die Austrian bringen den österreichischen Gast mittels Direktflug in rund drei Stunden bequem nach Larnaca. Ab März 2015 wird es wöchentliche Tages-Direktflüge mit Fly Niki nach Pafos geben, jeweils dienstags, die bereits buchbar sind.

Die vier Golfplätze auf Zypern befinden sich alle in der Umgebung von Pafos im Süden der Insel und sind somit von den großen Hotels aus alle innerhalb von einer halben bis ¾ Stunde erreichbar. Neue Projekte versprechen bereits jetzt weitere Golfplätze von Weltformat für die Zukunft.

Aphrodite Hills

2011 wurde dieser 18 Loch Championsship Course von Cabell Robinson geplant und zählt zu den Top-20 der beliebtesten Golfplätze Europas. Breite Fairways und große Grüns, wilde Schluchten und steile Wege zeichnen diesen Kurs aus. Aus diesem Grund darf der Platz nur mit einem E-Car bespielt werden. „Signature Hole“ ist Loch Nummer 7 – ein Par 3 – hier ist eine 130 m Schlucht zu überqueren. Von Loch 8 und Loch 15 aus hat man einen wunderbaren Ausblick auf das Meer. Das Restaurant im Clubhaus, mit Terrasse mit Blick auf das 18. Grün, ist täglich zum Frühstück und Mittagessen geöffnet. Und die Aphrodite Hills Golf Academy bietet erstklassige Übungsanlagen.

Eléa Golf Club

Der Elea Golf Club, in unmittelbarer Nähe des Städtchens Pafos, wurde 2010 eröffnet und zählt seitdem zu den Topplätzen in Europa. In die mediterrane Landschaft gebaut, bietet die 18-Loch-Anlage herrliche Blicke auf das Meer und Golfplatzdesigner Sir Nick Faldo hat einen Platz geschaffen, der eine Herausforderung für Golfer aller Spielklassen bietet. Nach der Golfrunde können die Spieler im großzügigen Clubhaus das 5 Sterne Service des Elea Estate-Restaurants genießen. Die Eléa Golf Academy bietet vielfältige Unterrichts- und Übungsmöglichkeiten.

Secret Valley

Eingebettet in ein schönes Tal bei Petra tou Romiou im Venus Rock Resort, liegt der Secret Valley Golf Course. Im Herbst 2013 wurde der 18-Loch Platz eröffnet, der erste Teil des 2 x 18-Loch Projektes, designed von Tony Jacklin, viermaliger Ryder Cup Kapitän und der österreichischen Firma Golf & Land Design. Das hügelige Gelände wurde perfekt genützt, die Abschläge sind teilweise erhöht und bieten Blicke auf das Tal und das Mittelmeer. Das Restaurant im Clubhaus bietet internationale Küche und auf der Terrasse genießt man einen wunderbaren Ausblick.

Minthis Hills

Der Minthis Hills Golf Club ist der älteste Golfplatz auf Zypern und wurde 1994 eröffnet. Der Kurs befindet sich auf einem 550 Meter über dem Meer gelegenen Hochplateau inmitten von Wein- und Obstgärten, mit Panoramablick auf das Troodosgebirge, die Region um Pafos und das Mittelmeer. Der Golfplatz wurde um ein kleines Kloster aus dem 12. Jahrhundert gebaut. Ursprünglich vom Architekten Donald Stelle designed, wurde der Platz in den letzten Jahren umfangreich durch MacKenzie & Ebert weiterentwickelt und verbessert. Das neue Clubhaus von Minthis Hills ist im traditionellen mediterranen Stil gebaut.

ExtraGolf hat einige Unterkünfte auf Zypern für Sie getestet:

Alexander the Great Beach Hotel

Im Süden Zyperns, in Pafos, befindet sich das 4 Sterne Strand-Hotel. Es wurde 2013 nach umfassender Renovierung und Umbau wieder eröffnet und hat 202 Zimmer. Das Haus liegt direkt an der Strandpromenade an einem der wenigen Sandstrände des Ortes. Der Hafen von Pafos und das Zentrum sind bequem zu Fuß erreichbar. Von den Zimmern und Terrassen aus gibt es einen tollen Blick auf das Mittelmeer. Entspannung pur bietet der Wellnessbereich mit Innen- und Aussenpool. Im Serenity Health Club & Spa wird eine Vielzahl von Anwendungen angeboten. 5 Restaurants und 2 Bars mit einem umfangreichen kulinarischen Angebot verwöhnen den Gaumen.

Columbia Beach Resort und Beach Hotel

Beide Häuser befinden sich direkt am Meer, an der traumhaften Pissouri-Bay mit langem Sand- und Kieselstrand. Von der schönen Gartenanlage genießt man einen herrlichen Blick auf die Steilküste. Der luxuriöse Suitenkomplex des Beach Resorts mit 94 Zimmern befindet sich neben dem 4 Sterne Beach Hotel. Dieses Hotel verfügt über 116 Zimmer, Außenpools und einen Wellnessbereich mit entspannenden Anwendungen. In den Restaurants werden lokale und internationale Speisen angeboten und für Golfer wird ein Shuttle-Service zu den Golfplätzen auf der Insel angeboten.

Aphrodite Hills Resort

Das im mediterranen Stil gebaute und 2005 eröffnete 5 Sterne Luxushotel, direkt am Golfplatz gelegen, befindet sich in der Nähe von Pafos in Panoramalage mit herrlichem Ausblick auf die Küste und das Meer. Die 290 geräumigen, elegant-luxuriösen Zimmer verfügen über alle Annehmlichkeiten eines Luxushotels, mehrere ausgezeichnete Restaurants verwöhnen den anspruchsvollen Gast und ein erstklassiges Wellness-Angebot mit luxuriösem Spa sorgt für die nötige Entspannung und das seelische Wohlbefinden.

REGIONEN