Eine Reise an die Ostsee
Eine Reise an die Ostsee


Da die Reise von Österreich in Richtung Mecklenburg-Vorpommern und an die Ostsee doch etwas länger ist, lohnt es sich in Dresden Station zu machen und die Stadt zu erkunden. Das berühmteste Bauwerk ist wohl der Zwinger, Glanzpunkt barocker Baukunst. Weitere Highlights der Innenstadt: Die Frauenkirche, glanzvoll wiederauferstanden aus Ruinen, ist die vielleicht bedeutendste Kirche des Protestantismus, die Sächsische Staatsoper und von der Parkanlage der Brühlschen Terrasse, vom „Balkon Europas", bietet sich ein großartiger Blick auf die Elbe und die gegenüberliegende Neustadt. Viele Museen, wie das Grüne Gewölbe die Türkische Kammer, die Gemäldegalerie oder aber auch die „gläserene Manufaktur" warten auf einen Besuch. Bekannt ist Dresden auch für seine Musik. Nicht nur die Oper, auch Staatskapelle, Philharmonie und Kreuzchor begeistern mit ihren Orchestern und Ensembles. Internationale Festspiele, aufregende Theater- und Tanzproduktionen und Topevents wie der Semper Opernball stehen das ganze Jahr über auf dem Spielplan. Auch Jazzfestivals wie die „Riverboat-Shuffle" und Open-air Events sind einen Besuch wert.

Zum Übernachten empfiehlt sich das Hotel Schloß Eckberg, es entstand von 1859-1861 und ist das östlichste der drei Elbschlösser. Hoch über der Elbe, zwischen der Dresdner Altstadt und dem Stadtteil „Weißer Hirsch", umgeben von einem weitläufigen Park, thront dieses traditionsreiche Schloss. Von hier aus ist es nur ca. 15 Minuten in die Innenstadt. Den Gästen stehen elegante 4-Sterne-Superior-Zimmern im Schloss oder auch komfortablen 3-Sterne-Superior-Zimmern im Kavaliershaus zur Verfügung. Das Restaurant befindet sich im holzgetäfelten historischen Gartensaal oder im Wintergarten, bei schönem Wetter wird auf der Terrasse unmittelbar am Hochufer der Elbe gespeist. Natürlich ist es auch möglich, nahe Dresden Golf zu spielen, hier bietet sich die Golfanlage Dresden Ullersdorf, ein 18-Loch-Championship-Kurs, an. Der Club besteht seit 1994 und befindet sich direkt vor den Toren der Landeshauptstadt Dresden rund 15 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. In einer landschaftlich reizvollen Umgebung zwischen der Prießnitzaue am Rande der Dres dner Heide und dem Stadtteil Weißer Hirsch erstrecken sich die Fairways durch leicht hügeliges Gelände. Zahlreiche Wasserhindernisse, Bachläufe sowie vielfältige Flora und Fauna vervollständigen das Naturerlebnis.

Die Reise gen Norden führte uns durch die Mecklenburgische Seenplatte, hier liegen die Buchenwälder im Teilgebiet Serrahn des Müritz-Nationalparks in Mecklenburg-Vorpommern, ein UNESCO Welterbe. Lange Zeit gaben sich hier die Großherzöge von Mecklenburg-Strelitz ihrer Jagdleidenschaft hin und verboten daher eine andere Nutzung des Waldes. So entstand ein zauberhaftes hügeliges Waldland voller Seen und Moore. Sie sind „einen Umweg" absolut wert. Ungefähr 60 km von Rostock entfernt liegt der Golfclub und das Landhotel Schloss Teschow inmitten des Naturparks Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See. Der 110 Hektar große Golfpark besteht aus einem 9-Loch-Platz am Silberberg und einem 18-Loch-Championship-Platz, mit altem Baumbestand, sanften Hügeln und mit Blick auf den idyllischen Teterower See. Im Landhotel stehen im Schloss und angrenzendem Flügelbau 93 Zimmer und Suiten teilweise mit Blick auf den nahen Teterower See, zu Verfügung. Nur etwa ein Par 4 entfernt gibt es weitere 18 Appartements. Der Wellnessbereich, wo Massage- und Schönheitsbehandlungen angeboten werden, umfasst diverse Saunen und Innen- sowie Außenschwimmbecken. Das Landhotel Schloss Teschow steht für Landlust, Rationalität und Nachhaltigkeit.

Bei einer Reise durch Mecklenburg-Vorpommern Richtung Ostsee führt kein Weg am Golfpark Strelasund vorbei. Das Resort mit zwei 18-Loch-Plätzen, Hotel und Restaurant befindet sich ca. 30 km von der Hansestadt Strahlsund entfernt und wird liebevoll von der Familie Remergeführt. Die Spielbahnen des „Inselkurses" tragen die Namen der 18 Inseln und Halbinseln des Strelasundes, dem auch der Golfpark seinen Namen verdankt. Die Spielbahnen des Championship Platzes „Mecklenburg-Vorpommern" tragen die Namen typischer Landesteile. Beide Kurse sind top geflegt mit interessant geformte Grüns, Bunkern und Wasserhindernissen, die harmonisch in die Landschaft hinein gebaut wurden. Im liebevoll hergerichteten ehemaligen Gutshaus sowie im neu gebauten Wellnesshotel, stehen 47 komfortable und moderne Zimmer und Suiten zu Verfügung. Hier gibt es einen großzügigen Spa-Bereich, wo Massage- und Kosmetikbehandlungen angeboten werden. Nur ein Par 5 von der Anlage entfernt, befinden sich Ferienwohnungen und Appartements. Dem Clubhaus angeschlossen ist das Restaurant, hier werden vorwiegend regionale Speisen angeboten.

Richtung Rügen führt es uns an der Hansestadt Stralsundvorbei. Sie trägt das kulturelle Erbe der Hanse und das Lübecker Baurecht über 600 Jahre bis in die heutige Zeit. Die Altstadt von Stralsund ist seit 2002 UNESCO Welterbe. Glanz und Reichtum der Hanse im 14.  Jahrhundert lassen sich kaum anschaulicher verdeutlichen als hierin. Der historische Stadtkern begeistert mit nahezu unverändert bewahrten mittelalterlichen Grundrissen und weitgehend erhaltener Bausubstanz aus der Zeit der Backsteingotik. Die ebenfalls aus Backstein errichtete Pfarrkirche in Stralsund zeigt einen repräsentativen Querschnitt durch die gotische Kirchenarchitektur des ausgehenden Mittelalters. Die Stadt begeistert mit viel Charme, urigen Hafenkneipen und idyllischen Winkeln. Auf der Stralsunder Hafeninsel bietet das OZEANEUM eine faszinierende Unterwasserreise durch Ostsee, Nordsee und Atlantik bis hin zum Polarmeer.

Rügen, die Größte Insel Deutschlands

Auf 926 km² findet sich alles, was Urlauberherzen höher schlagen lässt: Endlose Ostseestrände, unberührte Natur und luxuriöse Seebäder. Ein Traum - mitten in der Ostsee. Damals Luxus pur, ist der nostalgische Charme der Seebäder Binz und Sellin auch heute noch zu spüren. Neben insgesamt 60 km feinen Sandstränden hat Rügen landschaftlich einiges zu bieten: eine weltberühmte Aussicht auf den Kreidefelsen der Stubbenkammer, Kap Arkona oder dem Jagdschloss Granitz, verträumte Fischerdörfer und edle Herrenhäuser oder die großen Nationalparks der Insel. Rügens reizvolle Natur- und Kulturlandschaft lädt Besucher dazu ein, die Insel zu erkunden. Die faszinierende Kulisse aus alten Buchen wäldern, Kreidefelsen und Meer im Nationalpark Jasmund - UNESCO Welterbe begeistert heute wie früher den Besucher. Wegen der unzugänglichen Lage direkt an den Klippen wurden diese Waldgebiete nie forstwirtschaftlich genutzt und präsentieren sich heute als dynamisches Mosaik aus offenen Bereichen, Gebüsch und echtem Urwald.

Am Rande dieses Nationalparks liegt das Schloss Ranzow, seine Lage bietet einen weiten Blick auf die Ostsee und das Kap Arkona. Zur kleinen aber feinen Schlossanlage von Ranzow gehören 6 elegante Doppelzimmer im Schloss sowie 12 Sea side Studios und zwei Parkstudios im Appartementhaus. Das Restaurant von Schloss Ranzow etabliert sich als einen Ort der feinen Küche auf Rügen. Unmittelbar angrenzend entsteht hier der Golfplatz Ranzow, Pre-Opening des 9- Loch- Golfplatzes wird im Herbst 2014 sein. Ein weiterer Golfplatz mitten auf der Insel ist das Golf-Centrum Schloss Karnitz. Auf 106 Hektar Fläche liegt ein 9-Loch-Platz Public Course und ein 18-Loch-Meisterschaftsplatz. Golfen ohne Hektik und Stress in einer wunderschönen Landschaft lautet die Devise beim Golfen auf Rügen. Driving-Range mit Putting Green, einer 3-LochÜbungsanlage, Clubhaus mit Restaurant und ein kleiner Proshop vervollständigen die Anlage.

Die Wahl des Hotels ist auf Rügen vielfältig. Das Hotel Bernstein im Seebad Sellin wird von der Familie Dorissen geleitet. Das familiär geführte 4 Sterne Haus liegt direkt am Meer und hat 72 Zimmer, wo die Gäste die Ostsee und die Seebrücke in Sellin direkt vom Zimmer oder vom Balkon aus genießen können. Das Restaurant des Hotels wurde mit dem Zertifikat der Rügener Ess kultur ausgezeichnet. Highlight ist das 750 Quadratmeter große Ambra Spa, wo auch An wendungen mit der „Rügener Heilkreide" angeboten werden.

Das Grand Hotel Binz ist ein 5 Sterne Luxushotel in exklusiver Strandlage im Seebad Binz. Das im traditionellen Bäderstil gebaute Wellnesshotel, direkt an der Strandpromenade, verfügt über 120 großzügige Zimmer und 4 Suiten, alle mit Balkon und Blick auf die Ostsee oder der Buchenwald der Granitz. Im Restaurant verwöhnt der Küchenchef die Gäste mit einer leichten modernen Küche. Einzigartig ist das „Thai Bali Spa", eine Oase für Körper, Geist und Seele.