ART BASEL

Die 47. Art Basel schloss am 19. Juni 2016 mit signifikanten Verkaufszahlen am Messeplatz der Schweizer Kunststadt ihre Pforten. Teilnehmer aus allen Ländern der Welt waren vertreten, sowohl auf Käuferseite wie auch auf Galeristenseite, dies betraf auch die neue Section der Art Basel, der Art Basel Unlimited. Die Käuferschichten kamen zum ersten Mal auch aus Afrika, Russland, dem Iran, Libanon, Japan, Korea, den Philippinen und Thailand. Es hat sich gezeigt, dass in Zeiten volatiler Märkte und politischer Instabilität eine besonders starke Nachfrage nach hochqualitativer Kunst besteht. Die diesjährige Ausgabe der Art Basel wurde vor allem aufgrund ihrer Ausstellungspräsentation hervorgehoben. Besonders die relativ neue Art Basel Unlimited bietet die Möglichkeit einer Ausstellungsfläche abseits der genormten Stände von Galerien auf 17.000 m2. Besonders große Aufmerksamkeit erregte der graue Raum von Hans Op de Beek, ebenso waren mehr als 300 internationale Museen vertreten. Während der Messe wurde verkündet, dass die Art Basel auch künftig mit der UBS kooperieren wird und einen neue Marktanalyse über zeitgenössische Kunst namens „Art Basel und UBS Global Art Market Report“ hervorbringen will.

Termine & Ausstellungen

Galerie Ropac, Salzburg
Villa Kast Arnulf Rainer, early works 1950-1960
29. Juli – 27. August 2016

Robert Mapplethorpe, objects
29. August – 19. November 2016

Erwin Wurm, Zwielicht
29. August – 19. November 2016

Galerie Emanuel Layr Vienna
Damen Plejanoff
Bis 30.8.2016

21er Haus, Wien
Bis 30. Jänner, 2017
Die Sprache der Dinge

Bis 23. Oktober 2016
21er PAVILION 2016
Living in the Wall

Bis 28. August 2016
RückBlick: Kinetika 1967

Bis 20. November 2016
AI WEIWEI translocation – transformation

Winterpalais, Wien
Bis 16. Oktober 2016
Sterling Ruby

amadeus contemporary, Wien Werkschau:
Freuden des Sommers u.a. Alexey von Jawlensky, Christian Ludwig Attersee, Hermann Nitsch Bis 30. September 2016