Wohnen & IMMOspecial Frühsommer 2018

Wohnen & IMMOspecial IMMOBILIENTRENDS 2018 by Toprop Raus an den Stadtrand Die Suburbanisierung geht weiter und nimmt 2018 noch einmal zu. Vor allem Infrastruktur- Projekte wie die Erweiterung der U1 bis Oberlaa, oder die Entwicklung des Aktions- radius der Westbahn, aber auch steigende Immobilienpreise in der Stadt bringen mehr Leute dazu, ihr Zuhause in den umliegenden Ortschaften der Großstädte zu suchen. Salz- burger zieht es ins Flachau und Tennengau, Wiener weiterhin in den grünen „Speckgürtel“. NeueWohnprojekte, neue Gegenden Laut Statistik Austria soll die Stadt Wien durch Zuwanderung die 2-Millionen-Einwohner- Grenze schon 2022 überschreiten. Das macht neue Wohnbauprojekte zu einer attraktiven In- vestitionsmöglichkeit. 2018 entstehen in Wien vor allem Mietwohnungen, wobei die Lage nicht dem Zufall überlassen wird. Die neuen Quartiere um den Hauptbahnhof, in Uni Nähe und Gegenden nahe von neuen Bürogebäuden, werden die neuen Trendbezirke Wiens im neuen Jahr bestimmen. Trotz den zahlreichen Projekten, sollen der Stadt 2018 immer noch 14.000 Wohnungen fehlen. Mehr VR denn je Immer mehr Wohnungen, vor allem Luxus- wohnungen, die auf Immobilienplattformen angeboten werden, können vom eigenen Lap- top oder Handy aus virtuell besichtigt werden. Suchende wollen ein Gefühl dafür bekommen, wie sich das potentielle neue Zuhause anfühlt, bevor sie einen Besichtigungstermin vereinba- ren. 2018 werden mehr Immobilienmakler mit professionellen VR Videos arbeiten. Inserate sind dann transparenter, ehrlicher und liegen näher an der Realität denn je. Auftritt der Drohnen Nicht nur VR soll die Bilderwelt der Immo- bilieninserate bereichern, sondern auch großzügige Aufnahmen von Drohnen werden sich 2018 durchsetzen. Drohnen sind schon lange kein Spielzeug mehr und Drohnenbil- der auf Immobilienplattformen ergeben viel Sinn. Schließlich will jemand, bevor er in eine Immobilie investiert, das „Big Picture“ und einen klaren Eindruck von der Umgebung bekommen. Drohnenbilder sind gar nicht so teuer und liefern einen großen Mehrwert, für die Beurteilung eines Objektes. Mobile Immobiliensuche is here to stay Mobile Immobiliensuche ist weiter auf dem Vormarsch. Schon 2017 hat die Plattform TOPROP fast 75% ihrer User über mobile Geräte wie Smartphones und Tablets regis- triert, was eigentlich nur eins heißt: Immobi- lienwebseiten und Apps müssen „responsive“ sein, sich also problemlos im Look und Feel allen Arten von Geräten anpassen. DieWG Suche geht offline Nicht nur Mietpreise und Lage, sondern vor allem die Menschen zählen, mit denen man 044 ExtraGolf | Frühsommer2018 DASREISEARCHIVIMINTERNET: www.extra. golf TOPROP analysiert täglich alle Daten und Inserate vom öster- reichischen Markt, die auf deren Plattform darstellt werden. Es stehen dafür über 70.000 Immo- bilien zur Verfügung: Mietwoh- nungen, Eigentumswohungen, Häuser zum Kauf oder Miete, Gründstücke und Garagen. www.toprop.at ExtraGolf & Reisen präsentiert: AUF DEN FOLGENDEN SEITEN FINDEN SIE TRENDS, TIPPS UND ANGEBOTE AUS DER VIELFÄLTIGEN WELT DER WOHN UND IMMOBILIENBRANCHE Welche Trendviertel sind am Kommen, wer hat die Kaufkraft und welche Technologien prägen die Immobiliensuche im nächsten Jahr? In Zusammenarbeit mit TOPROP haben wir diesen Kontext analysiert und Trends erkannt, die den Immobilienmarkt 2018 definieren werden. eine Wohnung teilt. Deshalb gibt es Flatmate Me, ein social Event für die Mitbewoh- nersuche, das in Wien seit fast einem Jahr erfolgreich ist. Leute, die ein WG-Zimmer zu vermieten haben, treffen auf solche, die ein Zimmer suchen. Mit Stickern in unterschied- lichen Farben erkennen sie sich und kommen problemlos ins Gespräch. Wenn die Chemie stimmt, werden Besichtigungstermine ausge- macht. Schon 2017 war das Event mehrmals ausgebucht und es würde niemanden wundern wenn die Eventreihe 2018 öfter, und in mehre- ren österreichischen Städten stattfinden wird. Die Relevanz der PropTech Start Ups Reif für Disruption, steht der Immobilienmarkt vor einer unvermeidlichen Phase der Digitali- sierung. Proptech ist mehr als nur das nächste große Buzzword im Startup Sektor. Egal ob es um die Verwaltung von Bauplänen geht, um das schnelle Möblieren der Wohnung via App, um Aufzugsüberwachung oder Schlösser, die sich via App auf und zusperren lassen, un- zählige Ideen sind am Start, die das Potential haben das Leben leichter zu machen. Proptech wird definitiv unser Leben und die Art wie wir Immobilien wahrnehmen, verändern.

RkJQdWJsaXNoZXIy Njkx