Wohnen & Immobilien ExtraGolf & Reisen Winter 2019

+43 1 580 10 20 www.sueba.at –4 Villen mit je 11 bis 17 exklusiven Wohnungen –48 bis 93 m² Wfl. zuzüglich großzügigen Freiflächen –Tiefgarage KellerbergLiving 1230 Wien, Kellerberggasse 70 –Zusammenlegung der Wohnungen möglich –Ruhiges, idyllisches Wohnen in Bestlage –Perfekte Verkehrsanbindung (A21 und U6) –Geplante Fertigstellung 1. Quartal 2021 HWB = 29 – 39, FGEE = 0,730 – 0,795 „Schön, daheim zu sein.“ BARBARA SCHETT Änderungen vorbehalten JETZT PROVISIONSFREI KAUFEN! Wohnen & Immobilien Spezial Was kostetWohnen? ExtraGolf & Reisen präsentiert: AUF DEN FOLGENDEN SEITEN FINDEN SIE TRENDS, TIPPS UND ANGEBOTE AUS DER VIELFÄLTIGEN WELT DER WOHN UND IMMOBILIENBRANCHE Netto-Mieten als Messlatte: Der Löwenanteil wird in allen drei Ländern für Netto-Mietzahlungen aus- gegeben, wobei das nach den Analysen von Regio- Data in absoluten Zahlen 2.400 € pro Jahr für einen Österreicher, 3.100 € für einenDeutschen und 6.500 € für einen Schweizer sind. Von Entlastung ist laut Regio-Data keine Rede. Ganz imGegenteil, die Aus- gaben sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen und werden weiter kontinuierlich ansteigen. Auch für die Wasserversorgung geben die Schweizer dop- pelt so viel Geld aus. Sie zahlen 1.000 €, während es in Österreich 500 € und in Deutschland 400 € sind. Erhaltung in Österreich am teuersten: Während für die Instandhaltung und Reparatur einer Woh- nung ein Deutscher etwas über 100 € zahlt, sind es in der Schweiz 400 € und in Österreich 800 €, was in Österreich durch eine spezielle rechtliche Situation erklärbar ist. Die Betriebsausgaben für Strom, Gas und ähnliche Brennstoffe liegen in Deutschland bei knapp über 700 €, in der Schweiz bei € 800 und in Österreich bei € 900. Innenausstattung wird gespart: Die Ausgaben für die Innenausstattung sind mit Geldbeträgen von 1.100 € für Österreich und Deutschland homogener. In der Schweiz sind es 1.600 €. Generell wird gerne Geld für dekorative Einrichtungszwecke ausge- geben. Am ehesten hält sich allerdings Österreich beim Kauf von Möbeln, Teppichen und Böden zurück und gibt andererseits dort Geld aus, wo die Ausgaben in den nächsten zehn Jahren insgesamt stagnieren oder zurückgehen, nämlich für Haus- haltsgeräte. In Summe sind die Gesamtausgaben für die Wohn- kategorien in Deutschland und Österreich in etwa gleich teuer, während die Ausgaben in der Schweiz fast doppelt so viel betragen. Wohnen ist in Österreich, Deutschland und Schweiz praktisch überall teuer. In Österreich sind die absoluten Zahlen allerdings noch am niedrigsten. RegioData Research hat die jährlichen Ausgaben der privaten Haushalte für die Kategorie „Wohnen“ in der DACH-Region berechnet.

RkJQdWJsaXNoZXIy Njkx