Adams

Die IDEA Pro A12 Eisen wurden für den Golfer entwickelt, der höchste Ansprüche in Sachen Design und Performance voraussetzt. Die besonders weichen, geschmiedeten 8620 Carbon Stahlköpfe des Idea Pro a12 Eisensatzes richten sich vor allem an ambitionierte Golfer. Jeder einzelne Schlägerkopf ist dreifach gefräst, was zu höchster Präzision jedes einzelnen Schlägers führt. Das progressive Offset und die ebenfalls progressive Gewichtsverteilung ermöglichen mehr Kontrolle durch den ganzen Satz und leichteres Spiel vor allem mit den langen und mittleren Eisen.

Adams Golf vervollständigt seine Hybrid-Familie mit dem Idea Pro A12. Vergleicht man dieses brandneue Modell mit seinen Vorgängern, so besticht er durch sein unschlagbares Design, verbesserter Spielbarkeit und mit seiner schwarzen Oberfläche. Der Idea Pro A12 läutet die nächste Generation der #1 Hybrids ein, der sowohl führend auf der PGA Tour, als auch bei der Champions und Nationwide Tour ist. Das Schlägerkopf-Design soll zu einer höherer Ballgeschwindigkeit und somit weiteren Schlägen verhelfen. Die Sohle wurde optimiert, um leichter aus tiefen Lagen spielen zu können. Die schlanke, Tour-erprobte Form des eleganten Schlägers wird jeden Golfer begeistern, das schicke schwarze Design des Schlägerkopf verhindert obendrein die Blendung beim Ansprechen des Balls.

Speedline 9088 UL heißt das neue „Leichtgewicht“ von Adams, der Dank seiner ausgereiften Aerodynamik-Technik bessere und vor allem konstante Weiten erzielt. Die schnellere Schlägerkopfgeschwindigkeit
verbessert den Schwung und verhilft zu mehr Konstanz und weniger unplatzierten Drives. Tester bestätigten, dass dieser Driver vor allem leichter zu treffen ist als übliche Leichtgewichte, gerade Schläge hervorbringt und die ausgeglichene Gewichtung zur besseren Performance beiträgt.

Mehr Länge dank Adams

Die F11 Titanium sind die ersten Fairwayhölzer weltweit mit dem COR Wert eines Drivers, selbst die F11 Steel gehen sehr nahe an den maximal erlaubten Wert heran. Heute ist bekannt, welche deutlichen Längenzuwächse die Golfer durch moderne High COR Driver generiert haben. Dies ist nun erstmals auch für Fairwayhölzer möglich. Die dafür verantwortlichen Dual Velocity Slots übertragen weitaus mehr Energie, als bisher bekannte traditionelle Schlagflächen und sind durch den höheren MOI auch noch leichter spielbar. Die F11 Serie ist ein unglaublicher Schritt in die Zukunft der Fairwayhölzer, nur vergleichbar mit dem Übergang von Stahl auf Titanium Driver vor über 15 Jahren.

Über den gesamten Satz bietet der V3 Forged Hybrid Satz einen deutlich höheren MOI als traditionelle Eisen. Dies resultiert in leichterem Treffen mit weniger Aufwand. Der V3 kommt in zwei verschiedenen Varianten – mit geschmiedeten Eisen für mehr Kontrolle ab Eisen 8-Sw und mit Transition Eisen für Damen und Senioren für mehr Komfort. Die „Heel-Toe“ Gewichtung mit Perimeter Weighting sorgt für leichtere Spielbarkeit, zudem gibt es eine Vibrationsdämpfung die auch für mehr Gefühl sorgt.

Der neue Speedline Fast 11 Driver reduziert den Luftwiderstand durch den gesamten Schwung um noch einmal 10% zum erfolgreichen Vorgänger. Die neue Velocity Slot Technologie erlaubt erstmals, den Luftwiderstand zu reduzieren und gleichzeitig den MOI zu erhöhen. Dies bedeutet einen extrem langen, trotzdem sehr komfortabel zu spielenden Driver. Die intensiven Tests im Windkanal beweisen, das jeder Golfer mit dem Speedline Fast 11 seine Schwunggeschwindigkeit signifikant erhöht und damit spürbar an Länge gewinnt.

Der Speedline 9064LS Driver ist der ultimative Weitenjäger. Die Spin reduzierende Technologie in Kombination mit dem Tour-Schaft RIP Alpha und Gamma von Aldila befördert den Ball auf eine lange, gestreckte Flugkurve mit sehr viel Roll. Klassische Optik gepaart mit modernster Technologie, leichter Spielbarkeit und extremer Länge.