Ecco

Die Geschichte des Golf Street von ECCO

Fast jeder Golfer der Welt hat in den letzten eineinhalb Jahren von den Golf Street Schuhen von ECCO gehört. Dieser einmalige Stil wurde von vielen PGA Tour-Spielern und Zelebritäten getragen,
die keinen Vertrag mit der Firma ECCO haben. Der wohl bekannteste Träger dieser Schuhe ist Fred Couples, der beim Masters 2010 für Furore sorgte (er trug die Schuhe sogar ohne Socken). Was jedoch
die meisten nicht kennen, ist die Geschichte hinter dem einzigen Hybrid von Sport- und Freizeitschuh. Nachdem der Golf Street extra so konzipiert wurde, dass er auf und abseits vom Golfplatz getragen werden kann, wundert es kaum, dass sein Ursprung von einem Schuh namens Glide stammt – ein über Jahre hinweg erfolgreiches Modell der braunen Schuhlinie von ECCO.

Als ECCO Inspiration für die Frühling/Sommer Golf-Kollektion 2012 suchte, bemerkte ECCO-Präsident Dieter Kasprzak (der das Golf Design-Team anführt), dass die weiße Sole und der coole Look des Glide auch zu einem Golfschuh passen würden. Aber um einen Vielzweck-Schuh, der auch genug Performance für einen Tour-Spieler bietet, kreieren zu können, musste die Firma eine neue Sole entwickeln. Wie mit allen Entwicklungen von ECCO – die Firma besitzt und leitet die Entwicklungsabteilung, Ledergerbereien und Fabriken – musste sich das Konzept der neuen Sole ganz auf die Expertise von 50 Jahren Schuhherstellung verlassen.

Daraus wurde die geniale Golf Street Außensole geboren. Sie hat nicht die traditionellen Spikes, bietet jedoch superben Halt bei allen Verhältnissen dank rund 100 „Traction Bars“, die insgesamt über mehr als 800 „Traktionswinkel“ verfügen. Jede dieser „Traction Bars“ hat das charakteristische e-Symbol von ECCO und ist, wie auch der Rest der Außensole, aus dem Material TPU. Das haltbare und langlebige TPU hält bis zu fünf mal länger als Gummi. „Die Außensole musste über die ECCOTechnologie verfügen und für alle Aktivitäten geeignet sein, aber auch funktional für Golf auf dem höchsten Level. Sie musste auch einen jungen, coolen Look haben, der Spieler aller Altersklassen anspricht“, erklärt Kasprzak.

Die Resultate sprechen für sich selbst. Der Golf Street wurde zum bestverkauften Luxusgolfschuh und schuf eine Hybrid-Kategorie, an der auch fast alle anderen Golfschuh-Hersteller teilnehmen. „Während andere Hersteller versuchen, den coolen Sneaker-Look vom Golf Street nachzuahmen, so kann keiner die Golf-Performance von ECCO sowie deren Führungsstellung in Punkto Schuhtechnologie und Herstellungsexpertise duplizieren“, so ECCO-Präsident Dieter Kasprzak.


ECCO Golf Street Premium


Neu ab Frühjahr ist der ECCO Golf Street Premier in einer Luxus-Version aus edlem handgearbeitetem Kamelleder. Das Leder der Wüstentiere ist noch stärker und langlebiger als Kuhleder und verleiht dem Schuh eine opulente Optik, gepaart mit natürlicher Elastizität und Beständigkeit. „Der Golf Street ist unter härtesten Bedingungen im Profi-Golf getestet wurden, unter anderem während Fred Couples legendärer
Regenrunde beim Masters 2010“, erzählt Michael Waack, Head of Global Golf bei ECCO.

ECCO zählt bereits seit Jahren zu den führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Golfschuhe. Die 1963 gegründete dänische Firma, die weltweit über 15.000 Angestellte hat, richtet den Hauptfokus bei ihren Schuhen auf modisches Aussehen, Komfort und höchste Qualität.

ECCO sorgte dieses Jahr vor allem durch Fred Couples Auftritt beim Masters für Furore, da er im Golf Street (einem Golfschuh im "Sneakers-Look") der Firma ECCO spielte und den hervorragenden sechsten Platz belegte (daraufhin waren die Schuhe schneller ausverkauft)! Neben Couples vertrauen unter anderem auch Stuart Appleby (der dieses Jahr eine 59er-Runde spielte), Aaron Baddeley, Thomas Bjorn und Iben Tinning auf Schuhe der Firma ECCO.

Zu den neuen Produkten von ECCO zählt unter anderem der Schuh BIOM, der Anfang 2011 in den Verkauf gelangen soll. Der Schuh wurde mit "Ultra Lightweight Construction" gestaltet und er ist somit um bis zu 100 Gramm leichter als andere Performance Golfschuhe. Zu den anderen "Highlights" der Schuhe zählen "Climate Control", "Satbilizing Heel" (was zu verbesserter Stabilität führen soll) und tibetanisches Yak Leder. BIOM wird für Damen und Herren in verschiedenen Farben und Farbkombinationen erhältlich sein.

Die neue Frühjahrs- und Sommer Kollektion für Damen und Herren wurde bereits im Herbst präsentiert. Neben den BIOM und Golf Street (ebenfalls für Damen und Herren) sind besonders die Modelle New Classic (für Damen), Fashion Life (für Damen), Comfort Classic (für Herren) und World Class GTX (für Herren) zu empfehlen.