Mit neuen Griffen in die neue Saison

Lamkin bringt ein neues Modell auf den Markt

Die Historie von Lamkin Grips begann 1925, als Gründer Elver B. Lamkin seine ersten Ledergriffe erzeugte. Heute erzeugt das im Familienbesitz befindliche Unternehmen verschiedene Griffe, die unter Einsatz der modernsten Technologien hergestellt werden.

Aufgrund von verschiedenen Modellen, Größen, Materialien und Textierungen hat die Firma für jeden Golfer passende Griffe – ob für Damen oder Herren, wie viele Runden pro Jahr gespielt werden, Handicap oder Alter.
Lamkin hat weltweit über 300 Angestellte und ist die Nummer 1 der Griffhersteller, der die Premiummarken der Golfschlägererzeuger beliefert. Die genaue Zahl der jährlich hergestellten Griffe wird nicht veröffentlicht, es
werden jedoch Dutzende Millionen pro Jahr erzeugt.

Dieses Jahr neu sind verschiedene Modelle, die mit dem revolutionären „ACE 3GEN synthetic rubber compound“ gefertigt werden. Das „ACE Material“ (Advanced Cohesive Elastomer) wurde von Lamkin entwickelt, um die Griffe gleichermaßen weicher als auch haftbarer zu machen.

Diese Technologie wird exklusiv in den Modellen Crossline ACE 3GEN und Perma-Wrap ACE 3GEN angeboten. Lamkins meistverkaufter Griff der letzten Dekade, der populäre Crossline, ist ebenfalls im ACE3Gen-Material verfügbar.

Der neue Crossline ACE 3GEN verfügt dank grauschwarzer Farbe mit rotem Dach auch über eine ansprechende Optik. Erhältlich ist er in den Größen Standard, Midsize und Oversize. Der Perma-Wrap ACE 3GEN ist ein weiteres Modell, welches mit dem neuesten Material angeboten wird. Zur Auswahl stehen in der Standardgröße die Farben schwarz, grau und weiss. Midsize und Oversize gibt es ihn nur in Schwarz.