Wilson
Aktuelles von Wilson

Wilson Staff präsentiert neue Dx2 und Dx3 Soft Golfbälle


Wilson Staff bringt den preisgekrönten Dx2 Soft Golfball in einer neuen verbesserten Version auf den Markt und stellt dem Erfolgsmodell mit dem Dx3 Soft einen dreiteiligen Golfball mit niedriger Kompression an die Seite – ein starkes Doppel, das sich durch außergewöhnliches Spielgefühl und längere, geradere Drives auszeichnet. Wichtigste Merkmale beim Aufbau der beiden neuen Bälle sind die niedrige Kompression und der äußerst weiche Hochgeschwindigkeitskern in Kombination mit Wilsons exklusiver Traction Control Technologie, die speziell als Antwort auf neue Regelvorgaben von USGA und R&A entwickelt wurden, denen zufolge die Rillen in der Schlagfläche ab 2010 weniger scharf und kantig sein müssen.

 
Neue Damen-Linie von Wilson Staff

Die umfangreiche Produktpalette, die auch höchsten sportlichen Ansprüchen genügt, wurde auf der Grundlage ausgiebiger Recherchen und Umfragen bei Golferinnen weltweit entwickelt und ist daher ganz auf Ansprüche weiblicher Spielerinnen ausgerichtet. Das Angebot umfasst die Di9 Distance-Eisen, den Shockwave Driver, FYbrid HS Fairway-Utilities und den 8885 Putter. Alle Produkte zeichnet aus, dass sie den aktuellsten Stand innovativer Technik repräsentieren, die bessere Leistungen und einfacheres Spiel ermöglicht.


Wilson Driver löst »Schockwellen« aus


Mit dem leichtesten Driver, den Wilson Golf je produziert hat, präsentiert der US-Hersteller zum Saisonstart 2010 einen echten Knüller: Der ultra-leichte Wilson Staff Shockwave ist ein High Performance Driver, der durch eine höhere Schlägerkopfgeschwindigkeit mehr Power und Länge erzeugt. Der neueste Wilson Driver ist 10 Prozent leichter als herkömmliche Standardmodelle und baut auf das simple Erfolgsrezept: weniger Gewicht führt zu einer höheren Schlägerkopfgeschwindigkeit und in Folge zu längeren Schlägen.
Der Wilson Staff Shockwave Driver wiegt nur 265 Gramm – 25 Gramm weniger als der preisgekrönte Smooth Driver, den der dreimalige Major Gewinner Padraig Harrington spielte.

 

Fairway Utilities von Wilson Staff

Ob ein 180 Meter-Schlag vom Fairway aus dünner Lage oder eine Annäherung aus dem Rough zum 140 Meter entfernten Grün – wer mit den neuen FYbrid HS Utilities von unterwegs ist, ist künftig auch für schwierigste Aufgaben gerüstet und hat stets den passenden Schläger parat. Denn Wilson Staff hat mit dem neuen Fybrid HS eine Schlägerlinie aufgelegt, die Fairwayhölzer und Hybrids auf einzigartige und sofort einleuchtende Art und Weise kombiniert. Durch intensive Forschung konnte für jeden betreffenden Schläger die perfekte Kombination aus Loft und Schaftlänge ermittelt werden. Die sich daraus ergebenden gleichmäßigen Längenabstufungen erlauben es dem Spieler, auf überzählige lange Schläger zu verzichten.


Weiterer Zuwachs für die Wilson CI-Familie



Klassischer Look von oben beim Ansprechen, aber höchst einfach zu spielen und einzusetzen dank der Midsize-Schlagfäche – mit diesen Kennzeichen dürften die neuen Ci 9-Eisen für die meisten Golfer attraktiv sein. Auch für bessere Spieler, die spezielle Ansprüche ans Design stellen wie etwa eine dünne Topline und ein leichtes progressives Offset.
Gefertigt sind die Schläger aus ungehärtetem 431er Stahl, ein Soft Response Insert füllt den Schlägerrücken aus und sorgt für verbessertes Gefühl und einen besseren Klang im Treffmoment – sogar bei schlecht getroffenen Bällen. Die U-Rillen der Schlagfläche wurden so angepasst, dass sie die neuen eingeschränkten Vorgaben von USGA und R&A voll ausreizen. Der Schwerpunkt wurde nach oben verlagert, um mehr Spin auf den Ball zu bringen und das bewusste Manövrieren des Balles mit Draw oder Fade zu erleichtern.