Monastir
1_.jpg
Thalasso und Golf

Klingt extravagant und ist es auch. Zwei Stunden Flugzeit Wien – Tunis (jeweils Sonntag/Donnerstag) und knapp zwei Stunden Bustransfer. Schon hat man sein Kurzurlaubsziel, das Royal Elyssa Thalasso & Spa
in Monastir, eines der schönsten und mondänsten Thalassozentren der Welt, erreicht und das hiesige Nebelmeer mit dem Mittelmeer getauscht. Auf drei Etagen mit ca. 16.500 m2 gibt es neben 20 exklusiven Spa
Suiten (75–290 m2 ) das THALÌON (Thalassotherapiezentrum), ein Meerwasserhallenbad mit Aqua Parcours (Unterwasserstrahlmassage, Gegenstromanlage und Fontänen), Hammam, Erlebnisduschen, Sinnesbad,
Rasul, Solarium, Entspannungsbereich. 60 therapeutische Kabinen für Bäder- Algenund Heilschlammanwendungen, Massagen, Reflexiologie, Endermologie, Elektro- und Sonotherapie. Auch das Fitness-Studio mit
Cardio- und Kraftgeräten ist mit ca. 700 m2 nicht gerade zierlich dimensioniert. Und dann gibt es noch den SPA CINQ MONDES mit Beautyanwendungen, Ayurvedacenter, Hammam, Süßwasserpool mit Hydromassage
und „Coiffeur Eric Zemmour“.

Speisen & Genießen lässt es sich vortrefflich im Restaurant „Chef’s Market“ für All inclusive Buffetgäste sowie im internationalen à la carte Restaurant, im Strandrestaurant oder dem maurischen Café, bzw. der Cocktail-
und Rendez-vous Bar.

Nach soviel Wellnesseinrichtungen sollte Golf nicht zu kurz kommen. Generell gilt: Die Plätze sind bis auf „The Residence GC Tunis“ alles alte Bekannte, die in letzter Zeit liebevoll modelliert wurden. Nach kurzer Transferzeit vom Hotel treffen wir bei Monastir auf die 18 Loch Par 72 des Flamingo Golf Course, der nach einer 2 1/2 jährigen Bauzeit (2010 – 2012) einem anspruchsvollem Redesign unterzogen wurde, und Anfang Jänner 2013 eröffnet wurde. Der Ronald Fream Kurs besteht seit 13 Jahren und ist nach dem Umbau auf 6.402 m länger und schwieriger geworden. Beim Besuch im März konnte die Qualität des Rasens mit dem Layout noch nicht Schritt halten, aber bei so spannenden 18 Löchern verzeiht man gerne dem Kurs so manche Schwachstelle.

Ebenfalls ein Katzensprung vom Royal Elyssa entfernt hat auch El Kantaoui auf 130 ha Land zwei weitere Ronald Fream Schönheiten parat. Den „Sea Course“ mit 6.273 m Par 73 flach am Meer gelegen und den „Panorama Course“mit einer Länge von 6.044 m Par 72, der sich zwischen Hügeln entlang schlängelt und einen Panoramablick über das „Marbella Tunesiens“ bietet. Elemente wie alte Brunnen, historische Bewässerungskanäle, Oliven-, Granatäpfelbäume und uralte Palmen wurden beibehalten und verleihen den Spielbahnen einen besonderen Reiz. Der Championkurs beherbergt die jährliche Tunisian Seniors Open und gehört mit dem Flamingo Golf Course zur Sousse Nord’s Group.

Tunesien ist wieder im Kommen, ob für einen gezielten Kurzurlaub (Donnerstag bis Sonntag) oder gleich einen längeren Aufenthalt im Spätherbst oder Frühling dank des warmen Klimas und der absolut  kostenschonenden Hotel- und Golfarrangements. 

HOTELS
1_.jpg

Das Radisson Blu Resort Monastir verfügt über 280 geräumige Zimmer und liegt in der Nähe von drei Golfplätzen.

 
PLÄTZE
1_.jpg

Der Club liegt in der Nähe zu den Hotels und Stränden der beliebten Urlaubsdestination und dem internationalen Flughafen Monastir.

 
1_.jpg

Südlich von Monastir, auf einem 110 Hektar großen Areal, liegt Flamingo Golf.