Friaul-Julisch Venetien
Golfen in Friaul Julisch Venetien

Die Region Friaul Julisch Venetien erstreckt sich von den Gipfel der Alpen und Dolomiten, über die Hügel des Collios, bis zu den Wellen der Adria. Innerhalb von nur einer Autostunde findet sich alles was das Herz begehrt: Berge, Meer, Natur, sehenswerte Städte, Kultur, Kulinarik und auch sieben interessante 18-Loch Golfplätze, die die Vielfalt der Region perfekt widerspiegeln.

Golf & Berge
Golf Senza Confini – Golf ohne Grenzen. In einem Satz zusammengefasst: Golf, italienisches Flair und eine wunderbare italienische Küche. Direkt nach der österreichischen Grenze, in der herrlichen Landschaft der julischen Alpen bei Tarvis, liegt Golf Senza Confini Tarvisio. Die großen Grüns sind oft hinter Pinienbäumen oder Buchen versteckt und gut durch Bunker oder Senkungen verteidigt, die Annäherung ist auch für erfahrene Spieler eine Herausforderung. Es wurde in einen komplett neuen Maschinenpark investiert und es ist gelungen, die Qualität des Greenkeepings seit der Übernahme durch den österreichischen Kranhersteller Palfinger, zu steigern. Der Golfplatz in Tarvis ist zu einem hochattraktiven, kundenfreundlichen und einladenden Golferlebnis geworden. Neue Golfcarts wurden angeschafft um vor allem die 9 „gebirgigeren“ Löcher mühelos absolvieren zu können. Gesellschaftlicher und kulinarischer Mittelpunkt des Golfsports in Tarvis ist das „Restaurant Ilija“, das mit einer großen Terrasse direkt am Putting Green, einer attraktiven Lounge Area und einer wunderschönen Bar im neuen Glanz erstrahlt. Die großartige Qualität von Ilijas Küche lockt nicht nur die Golfer hierher. Der Golfclub Castel d’Aviano befindet sich im Hügelland eine viertel Stunde von der Stadt Pordenone entfernt. Die ersten 9 Löcher liegen im Park der Villa Policreti, eine im 17. Jahrhundert gebauter Villa von besonderem historischem und architektonischem Interesse, heute ein Hotel mit Restaurant. Die zweiten 9 Löcher, die später hinzugefügt wurden, erstrecken sich über eine Ebene mit drei Seen. Der Ausblick reicht vom alten Borgo del Castello d’Aviano bis zu den Bergen mit dem oft Schnee bedeckten Monte Cavallo, denn das Skigebiet Piancavallo ist hier nicht weit. In der Villa Policreti, stilvoll eingerichtet, gibt es die Möglichkeit direkt am Golfplatz zu wohnen und die kulinarischen Spezialitäten dieser Region zu genießen.

Golf & Meer
In der Lagune von Grado befindet sich der Golfclub Grado. Der Platz liegt in einem Naturgebiet, und die für die Lagunenlandschaft typischen Tierarten Reiher, Wilde Schwäne und auch Flamingos lassen sich hier oft blicken. Einige Wasserhindernisse bieten auch für den geübten Golfspieler eine Herausforderung. Von den Lagunennahe Spielbahnen 5 und 6 erblickt man auch die Klosterinsel Barbana und die Fischer bei der Arbeit. Die großen Grüns werden oft durch tiefe Bunker oder Wassergräben bewacht, wie z.B. Loch 11, ein Par 5 mit Dogleg und einem Inselgrün. Das Clubhaus beherbergt das bekannte Restaurant „Al Casone“, welches regionale Gerichte und Fisch anbietet und dazu einen ausgezeichneten Wein serviert. Ebenfalls In unmittelbarer Nähe des Meeres und am Rand des Badeortes Lignano, befindet sich der Golf Club Lignano, eingebettet zwischen der Vegetation des Pinienwaldes und den zahlreichen Wasserhindernissen. Die Fairways sind lang und die Grüns werden gut bewacht, teilweise von Wasserhindernissen, wie z. B. auf Loch 6 und 12 oder Roughs aus Natursand (Arizona), wie auf den Spielbahnen 9 und 15, die überspielt werden sollten. Das Restaurant „Al Bancut al Golf“ hat eine schöne Panoramaterrasse, gute Küche und beherbergt einen Wellness-Bereich mit Sauna und türkischem Bad.

Golf & Stadt
Der Golf Club Trieste wurde von den Alliierten gleich nach Ende des 2.Weltkrieges, hoch über Triest, errichtet und ist nur wenige Auto-Minuten von der Stadt und von der Grenze zu Slowenien entfernt. Die Gäste werden mit tollem Ausblick auf der Bucht von Triest belohnt. Die Spielbahnen wurden perfekt in die Hügel der Karsthochebene hineingebaut und wunderschöne Eichen sowie Pinien säumen die Fairways. Technik und Genauigkeit sind hier gefragt, obwohl der Platz auf den ersten Blick einfacher wirkt. Im Clubhaus mit kolonialem Flair, wird man nach der Runde ausgezeichnet kulinarisch verwöhnt und auch das nahe Triest bietet alle Möglichkeiten zum Übernachten, Essen und Besichtigen. Inmitten alter Eichen, Buchen und Wildkirschbäumen, nur 5 km von San Daniele entfernt in Fagagna, liegt der Golf Club Udine. Der hügelige Platz ist anspruchsvoll, vor allem auf Grund der zahlreichen natürlichen Hindernisse. Bäume, Büsche, Wellungen und Senkungen, Wassergräben sowie Bunker, die die Grüns gut verteidigen, sind die Wahrzeichen dieses Platzes. Wer nicht nur Golf spielen will, sollte unbedingt das nahe gelegene San Daniele besuchen, um den bekannten Schinken zu probieren, aber auch im Clubhaus können die typischen Gerichten der Region verköstigt werden. Und die Stadt Udine, ca. 10 Autominuten entfernt, bietet jede Möglichkeit zum Besichtigen oder Shoppen. Last but not least ist der Golf & Country Club Castello di Spessa die 7. Golfanlage der Region Friaul Julisch Venetien. Der Golfplatz befindet sich neben dem jahrhundertealten Kastells Spessa inmitten der idyllischen Weinberge unweit von Cormons. Jede Spielbahn ist anders, bedingt vorallem durch die Hügellandschaft des Collios. Einige Löcher sind hügelig und von Weinreben umgeben, aber auch Wasserhindernisse und Doglegs machen die flacheren Bahnen durchaus interessant. Im Castello di Spessa, mit Blick auf Golfplatz und die umliegende Weingegend, kann der köstliche, hauseigene Wein verkostet werden.

Kulinarik & Wellness
Hier bietet die Region von der einfachen Trattoria bis hin zum Sterne-Restaurant alle Möglichkeiten. Die Küche ist vielfältig und von vielen Traditionen geprägt. Man arbeitet von den Bergen bis hin zum Meer vorwiegend mit lokalen Produkten und die acht Weinbaugebiete liefern ein ausgezeichnetes Tröpfchen dazu. Von den Seebädern an der Adriaküste bis zu den Thermen in Carnia, ist auch das Thema Wellness ein Vielfältiges. In Friaul Julisch Venetien gibt es immer wieder neue Dinge zu entdecken und WOHLFÜHLEN wird hier groß geschrieben!

Die Golfplätze in Friaul Julisch Venetien

Golfclub Castel d’Aviano
18 Loch, Par 72
www.golfclubcasteldaviano.it

Golf & Country Club Castello di Spessa
18 Loch, Par 71
www.golfcastellodispessa.it

Golfclub Grado
18 Loch, Par 72
www.golfgrado.com

Golf Club Lignano
18 Loch, Par 72
www.golflignano.it

Golf Senza Confini
18 Loch, Par 70
www.golfsenzaconfini.com

Golf Club Trieste
18 Loch, Par 70
www.golfclubtrieste.net

Golf Club Udine
18 Loch, Par 72
www.golfudine.com



Die Region Friaul Julisch Venetien erstreckt sich von den Gipfel der Alpen und Dolomiten über die Hügel des Collios bis zu den Wellen der Adria. Die Vielfalt der Region spiegelt sich in den Golfplätzen dieser Region wieder, von den Plätzen am Meer in Grado und Lignano zu denen in den Weinbergen in der Gegend um Görz und Triest. Von denen in der sanften Hügellandschaft um Aviano zu denen an den Bergwälder bei Tarvis, die sieben 18-Loch Golfplätze zwischen Bergen und Meer bieten alles, was das Golferherz höher schlagen lässt.

Die Region Friaul Julisch Venetien ist führend im italienischen Projekt Golf & More, ein Programm an dem noch weitere sechs Regionen beteiligt sind. Es wird das sportliche Angebot der Golfplätze kongenial mit anderen Aktivitäten verbunden. Es werden unter anderem Wein- und gastronomischen Touren, Führungen in den Kunststädten, Musik, Konzerte, Theater, Ausflüge, Ausritte und vieles mehr angeboten. In dieser Region treffen die italienischen, deutschsprachigen und slawischen Kulturen aufeinander und bieten den Besuchern immer wieder Überraschungen. Von den unverfälschten Aromen und Düften im Bereich Wein und Gastronomie bis
hin zu den entdeckenswerten Orte, Traditionen und natürlich die Naturgebiete und Strände, für jeden Besucher ist etwas dabei und der Golfurlaub wird zu einem echten Erlebnis.

Die Friaul Venezia Giulia Card mit einer wahlweise Gültigkeitsdauer von 48 oder 72 Stunden oder aber 7 Tage bietet eine Fülle von Vergünstigungen von gratis Museumsbesuchen bis hin zu Ermäßigungen bei Theaterbesuchen oder Eintrittsgeldern.

Die Golfplätze

Golfclub Castel d’Aviano
Die 18-Loch Anlage hat eine Gesamtlänge von 5.980 Metern und ist eine Viertelstunde von der Stadt Pordenone entfernt im Hügelland. Die ersten 9 Löcher liegen auf hügeligem Grund im Park der Villa Policreti, einer im 17. Jahrhundert gebauten Villa von besonderem historischem und architektonischem Interesse, heute ein Hotel mit Restaurant. Die zweiten 9 Löcher, die später hinzugefügt wurden, erstrecken sich über eine Ebene mit drei Seen. Der Ausblick reicht hier vom alten Borgo del Castello d’Aviano bis zu den Bergen mit dem oft Schnee bedeckten Monte Cavallo, den das Skigebiet Piancavallo ist hier nicht weit. In der Villa Policreti, stilvoll eingerichtet, gibt es die Möglichkeit direkt am Golfplatz zu wohnen und die kulinarischen Spezialitäten dieser Region zu genießen.

Golf & County Club Castello di Spessa
Unmittelbar neben dem jahrhundertealten Kastells Spessa inmitten der idyllischen Weinberge unweit von Cormons liegt der 18-Loch Golfplatz mit einer Gesamtlänge von 5.540 Metern. Jede Spielbahn ist anders, bedingt durch die Hügellandschaft des Collios. Der Platz wurde kürzlich re-designt und die neue Spielbahnen, von Weinreben umgeben, lassen das Golferherz höher schlagen. Aber auch Wasserhindernisse und Doglegs machen die flachen Spielbahnen durchaus interessant. Möglichkeiten zu wohnen gibt es im Castelleo die Spessa – mit Blick auf Golfplatz und die umliegenden Weingegend, das Tavernetta al Castello, wo auch die typisch regionale Gerichte der Region und der hauseigene Wein kredenzt werden oder im Gästehaus La Boatina.

Golf Club Grado
In der Lagune von Grado liegt der 18 Loch Platz mit einer Länge von 5.746 Metern. Der Platz liegt in einem Naturgebiet, und die für die Lagunenlandschaft typische Tierarten, Reiher, Wilde Schwäne aber auch Flamingos lassen sich hier oft blicken. Röhricht und Wasserhindernisse bieten eine Herausforderung auch für den geübten Golfspieler. Von den lagunennahen Spielbahnen erblickt man auch die Klosterinsel Barbana oder die Fischer bei der Arbeit. Das Clubhaus berherbergt das bekannte Restaurant „Casone“, das regionale Gerichte und Fisch anbietet und dazu einen ausgezeichneten Wein serviert. Das Tenuta Primero bietet auch die Möglichkeit, ganz in der Nähe des Golfplatzes zu wohnen. Aber auch die Stadt Grado ist sehr nahe. Im Hotel Savoy verwöhnt die Familie Soyer den Gast, das Haus wurde modernisiert und bietet allen Komfort und Annehmlichkeiten eines Wellnesshotels.

Golf Club Lignano
In unmittelbarer Nähe des Meeres und am Rand des Badeortes Lignano befindet sich der 6.345 Meter lange flache 18-Loch Platz, eingebettet zwischen der Vegetation des Pinienwaldes und den Wasserhindernissen. Der Golfplatz ist für Anfänger geeignet aber auch für den geübten Golfspieler eine Herausforderung. Im Gästehaus des Golfclubs stehen elegante Zimmer mit Blick auf den Golfplatz zur Verfügung.

Golf Club Tarvis
Golf Sensa Confini – Golf ohne Grenzen. Golf, italienisches Flair und eine wunderbare italienische Küche, so könnte man den im Herbst neu übernommenen Golfplatz zusammenfassen. Direkt nach der österreichischen Grenze in die herrliche Landschaft der julischen Alpen bei Tarvis liegt der 18 Loch Platz. Die großen Grüns sind oft hinter Pinienbäumen oder Buchen versteckt und gut durch Bunker oder Senkungen verteidigt, die Annäherung ist auch für erfahrene Spieler eine Herausforderung. 2013 soll ganz im Zeichen eines Neubeginns des Golfsports in Tarvis stehen. Es wird in einen komplett neuen Maschinenpark investiert um die Qualität des Green Keepings zu steigern. Ebenso wird vom neuen Eigentümer sehr viel Wert auf Sauberkeit und Verschönerung durch Blumen gelegt. Ziel ist es, ein Schmuckkästchen zu schaffen, dass weit über die Region bekannt werden soll. Der Golfplatz Tarvis soll zu einem hochattraktiven, kundenfreundlichen und einladenden Golferlebnis werden. Neue Golfcarts wurden angeschafft um vor allem die ersten 9 „gebirgigen“ Löcher mühelos absolvieren zu können. Gesellschaftlicher und kulinarischer Mittelpunkt des Golfsports in Tarvis wird das neue Clubhaus werden. Das „Restaurant Ilija“ wird durch die neue große Terrasse direkt am Putting Green, einer attraktiven Lounge Area und einer wunderschönen Bar im neuen Glanz erstrahlen. Das Ambiente im Restaurant wird sich der großartigen Qualität von Ilijas Küche angleichen.

Golf Club Trieste
Der erste Klub in der Region wurde von den Alliierten gleich nach Ende des 2. Weltkrieges errichtet. Der 18 Loch Platz mit einer Länge von 5.810 Metern ist nur wenige Minuten von der Grenze zu Slowenien entfernt und hat einen tollen Ausblick auf der Bucht von Triest. Die Spielbahnen wurden perfekt in die Hügel der Karsthochebene hineingebaut. Eichen und Pinien säumen die Fairways. Technik und Genauigkeit sind hier gefragt, obwohl die Spielbahnen auf den ersten Blick keine große Angst einflößen. Im Clubhaus mit kolonialem Flair kann man nach der Runde ausgezeichnet essen, auch das nahe Triest bietet alle Möglichkeiten zum Übernachten, Essen und Besichtigen. Golf Club Udine Inmitten alten Eichen, Buchen und Wildkirschbäumen, nur fünf Kilometer von San Daniele entfernt in Fagagna, liegt der 18-Loch Platz mit 6.088 Metern Länge. Der hügelige Platz ist anspruchsvoll, vor allem aufgrund der zahlreichen natürlichen Hindernisse. Bäume und Büsche, Wellungen und Senkungen, Wassergräben und Bunker, die die Grüns gut verteidigen, sind Wahrzeichen dieses Platzes. Wer nicht nur Golf spielen will, sollte unbedingt das nahe gelegene San Daniele besuchen, um den bekannten Schinken zu probieren, aber auch im Clubhaus kann man im Restaurant die typischen Gerichte der Region genießen.

HOTELS