Wohnen & Immobilien Spezial Winter 2020

084 ExtraGolf &REISEN | Winter 2020 www.extra.golf Wohnen & Immobilien Spezial ExtraGolf & Reisen präsentiert: AUF DEN FOLGENDEN SEITEN FINDEN SIE TRENDS, TIPPS UND ANGEBOTE AUS DER VIELFÄLTIGEN WELT DER WOHN UND IMMOBILIENBRANCHE Für die Immobilienpreise in Österreich gibt es zwar für 2020 noch keine aktuelle Statistik, jedoch ist die aktuellste zuverlässige Preisstatistik mit konkreter Aufschlüsselung einzelner Städte, der Immobilienpreisspiegel der WKO (Wirtschafts- kammer Österreich). Allerdings sollte hier auf eine Besonderheit geachtet werden: Die Jahreszahl be- zieht sich nur auf das Jahr der Veröffentlichung. Die Preisstatistik bezieht sich auf den Durch- schnittswert des Vorjahres. Einen Trend im laufen- den Jahr kann man allerdings mit dem von Profes- sor Feilmayr von der TUWien erarbeiteten und der OeNB veröffentlichten Wohnimmobilienpreisin- dex erkennen. Trends zweites Quartal 2020: • Wiener Einfamilienhauspreise stiegen im zwei- ten Quartal auf Jahresbasis im Schnitt um 11,7 %. • Im restlichen Österreich, außerhalb Wiens lag der Anstieg im zweiten Quartal bei 10,6 %. • Außerhalb Wiens stiegen bundesweit die Preise für neue Wohnungen im Schnitt um 7,2 %. • Der Preisanstieg für gebrauchte Wohnungen in Wien beträgt mittlerweile auf 2,3 %, jener außerhalb Wiens betrug 2,6 %. • Bezogen auf die Gesamtheit der Wohnimmo- bilien stehen 4,1 % Wertsteigerung in Wien, 6,8 % außerhalb von Wien gegenüber. Anhaltend niedrige Kreditzinsen machen Anleger- wohnungen selbst bei Mietrenditen von unter 4 % noch attraktiv, vor allem dann, wenn die Preis- dynamik sich weiter fortsetzt. Die nachfolgenden Preisstatistiken aus den einzel- nen Bundesländern geben einen guten Überblick über die Preisentwicklung der Gesamtheit an Ein- familienhäusern, jene von Erstbezugs-Eigentums- wohnungen und der Gesamtheit der Mietwohnun- gen. Quelle ist der Immobilienpreisspiegel 2020 (WKO). Prognose für die Immobilienpreise in Österreich 2021 Berufend auf die zuvor erwähnten Trends im lau- fenden Jahr und der bereits 2019 beobachteten Tendenzen, zeichnet sich immer mehr eine Verla- gerung des Booms in die Speckgürtel von Bal- lungszentren ab, wo auch vermehrt Einfamilien- häuser nachgefragt werden. Von dort aus verlagert sich der Preisauftrieb weiter in ländlichere Gegen- den, die sich vor allem noch durch niedrige Preis- niveaus auszeichnen. Hingegen in bestimmten Gebieten, wo Baugrund immer knapper wird und gleichzeitig die Miet- preise steigen, kann es trotz hoher Preisniveaus noch zu weiteren Verteuerungen kommen, was vor allem auch für Tirol zu erwarten ist. Hingegen in Vorarlberg bröckeln derzeit die Mietpreise ab, was als möglicher Vorläufer einer kurzen Verschnauf- pause im Immobilienboom gewertet werden könn- te. Da die Preise für den Erwerb von Wohneigen- tum aktuell noch steigen, ist die genaue Kalkulation einer Anlageimmobilie wichtig. Dies zeigt schon wie differenziert der Markt betrachtet werden muss, weshalb keine pauschale Prognose der Im- mobilienpreise in Österreich gegeben werden kann. Quelle: INFINIA / Die-Wohnbau-Finanz-Experten Immobilienpreise in Österreich 2020 Baugrundstücke Landeshauptstädte St. Pölten +10,67% Graz +7,21% Wien +5,99% Bundesländer Niederösterreich +8,22% Tirol +7,85% Steiermark +7,04% Einfamilienhäuser Landeshauptstädte Innsbruck +5,27% Eisenstadt +3,80% Bregenz +3,23% Bundesländer Vorarlberg +4,83% Tirol +4,68% Kärnten +3,80% DIE GRÖSSTEN STEIGERUNGEN Feriendomizil: Traumhaftes Chalet direkt am Golfplatz zu verkaufen Wenige Meter von der Sonnentherme Lutz- mannsburg entfernt, liegt das Ferienresort Thermen Golf Pannonia mit Chalets, Appar- tements, Badeteichen und zwei 9-Loch Golf- plätzen. In der besten Lage, mit direktem Blick auf den Golfplatz, steht ein Chalet zum Ver- kauf. Der Kaufpreis liegt bei € 230 tsd. Als Bonus erhalten Sie zusätzlich ein Golf- cart der Marke Club Car (Baujahr 2018) Anfragen bitte an cp@extra.golf

RkJQdWJsaXNoZXIy Njkx