Pflegen Sie Ihre Schläger so, wie Sie sollten?
Mason420
Pflegen Sie Ihre Schläger so, wie Sie sollten?


Beantworten Sie ganz kurz folgende Fragen: Wann haben Sie Ihre Schläger zuletzt gründlich gereinigt? Wann haben Sie Ihre Griffe zuletzt gewechselt oder zumindest geputzt?

Ihre angepassten Schläger haben normalerweise, wenn sich an Ihrem Schwung oder Ihren körperlichen Voraussetzungen nichts Gravierendes geändert hat, eine sinnvolle Lebenszeit von vielen Jahren. Das sieht bei Ihren Griffen etwas anders aus. Je nach Modell behalten Griffe ihre besten Spieleigenschaften für ein bis maximal zwei Jahre. Und selbst wenn Ihre Griffe nur ein halbes Jahr alt sind, dann haben diese mit großer  Wahrscheinlichkeit  inzwischen  so  viel  Schmutz, Schweiß,  Hautschuppen,  Pollen  und  Sonnencreme  aufgenommen,  dass  sie  von  „besten  Spieleigenschaften“  relativ weit entfernt sind. Eine Bürste und lauwarme Seifenlauge wirken da wahre Wunder. Ich reinige meine eigenen Griffe ziemlich regelmäßig alle 2-3 Monate und ich stelle jedes Mal fest, dass es wieder durchaus sinnvoll war. Wenn sich der frisch gereinigte und getrocknete Griff nicht mehr wie ein neuer Griff anfühlt, dann ist es Zeit die Griffe zu wechseln. Genauso übrigens wenn die alten Griffe schon sichtbare Spuren von Abnutzung zeigen.

Wenn Sie bei meiner Frage nach dem Schlägerputzen an den Waschtrog beim Clubhaus gedacht haben, dann machen Sie hier wahrscheinlich etwas falsch. Ihre Schläger sollten auf der Runde gar nie so schmutzig werden, dass der Waschtrog ein sinnvolles Szenario darstellt. Viele Spieler haben ein Handtuch am Bag, eine grundsätzlich gute Idee, allerdings wäre es noch  besser  zwei  Handtücher  mitzuführen,  eines  für  die Schläger und eines für den Spieler. Wenn Sie ein feuchtes Schlägertuch mitführen, dann können Sie nach jedem Schlag über den Schläger wischen und sowohl Schlagfläche als auch Grooves  werden  immer  sauber  und  einsatzbereit  sein.  Ich  sehe öfters Schläger, an deren Schlagflächen so viel Material klebt, dass ein geneigter Forensiker die Urlaubsorte der letzten zwei Jahre ermitteln könnte.

Wenn Ihre Schlagflächen und Grooves nicht sauber sind, dann ist das ungefähr so sinnvoll wie mit Slicks ein Regenrennen zu bestreiten und irgendeine Art von Kontrolle über ihren Ballflug lässt sich damit garantiert nicht bewältigen. Schlimmstenfalls sorgt der Schmutz auf der Schlagfläche dafür, dass Ihre Bälle kürzer und flacher fliegen und Sie den Ball damit nicht gezielt auf ein Grün schlagen können, obwohl das mit einem sauberen Schläger kein Problem für Sie gewesen wäre. Mich sieht der Waschtrog beim Clubhaus jedenfalls so gut wie nie und ich spiele auch nie um „Schlägerwaschen“ … dabei könnte ich ja nur verlieren! 

DESTINATION BRISANTES BESONDERES EXTRAVAGANTES EXTRAGOLF GRUPPE IMPRESSUM PARTNER SITEMAP