GOLFPLÄTZE DER SUPERLATIVE
Boyne Highlands Resort
Die grössten Golfclubs und Golfresorts der Welt

Das griechische Superresort Costa Navarino bietet unglaubliche vier 18-Loch Golfplätze, die Kurse Bay, Dunes, Hills und International Olympic Academy. Das Resort zählt damit, wie auch die namhaften Florida- Resorts Trump National Doral  Miami, Innisbrook und das Streamsong Resort über insgesamt 72 Spielbahnen, damit sind sie aber nicht in den Top 20 der größten Golfanlagen der Welt vertreten. 

Hier finden sie die Übersicht mit Fotos in unserer Winterausgabe 2023!

Am 3. April 2024 öffnet im Pinehurst Golf Resort im US-Bundesstaat North Carolina der 10. Golfplatz. Nach dem Design von Tom Doak wird der Golfplatz den Namen „No. 10“ tragen. Nr. 2 war bereits Austragungsort mehrerer Major-Turniere, die US Open wird 2024 nach 1999, 2004 und 2014 zum vierten Mal in Pinehurst ausgetragen. Das Resort besteht außerdem noch aus vier Hotels, den Villas, den Condos und unzähligen Restaurants und Bars. Doch damit ist Pinehurst nicht das größte Golfresort der Welt. Das chinesische Mission Hills Resort in Shenzhen und Dongguan bietet 12 Golfplätze! Den World Cup Course (Architekt: Jack Nicklaus), den Vijay Course (Vijay Singh), den Ozaki Course (Jumbo Ozaki, japanische Golflegende), den Faldo Course (Nick Faldo), den Els Course (Ernie Els) und den Pete Dye Course in Shenzhen und die Kurse von Jose Maria Olazabal, Greg Norman, Annika Sorenstam, David Leadbetter und Justin Rose/Ian Poulter in Dongguan. Das Resort verfügt über drei Hotels, drei Clubhäuser und ein Sportcenter: das Shenzhen Clubhouse liegt 30 Minuten vom Shenzhen Airport und von Hongkong entfernt und beheimatet die vier Kurse World Cup, Els, Ozaki und Singh, das Mid Valley Clubhouse, die Plätze Faldo sowie Dye und das Dongguan Clubhouse mit den fünf Plätzen Annika, Norman, Olazabal, Leadbetter und Rose/Poulter. Der 12. Golfplatz ist der Zhang Lianwei Course, ein 18-Loch Par 3-Kurs.

Das zur selben Gruppe gehörende Mission Hills Resort Haikou auf Hainan Island in China zählt 10 Golfplätze und 3 Hotels. Alle Plätze stammen von den Golf-Architekten Schmit-Curley Design, wobei zwei Plätze Par 3-Courses sind. 

Seit mehr als 600 Jahren hat sich St. Andrews Links, genau wie das Golfspiel selbst, weiterentwickelt. Heute werden auf den sieben öffentlichen Plätzen der schottischen Universitätsstadt mehr als 230.000 Runden gespielt. Der St Andrews Links Trust verwaltet auch eine Reihe von zusätzlichen Einrichtungen, darunter eine Golfakademie, drei Clubhäuser und vier Golf-Geschäfte. Der bekannteste Golfplatz in St. Andrews ist der Old Course (das Greenfee liegt zwischen 150 und 295 Pfund), seit 1873 30-maliger Austragungsort der British Open. Das Greenfee am Castle Course liegt saisonabhängig zwischen 80 und 160 Pfund, die des New Course und des Jubilee Course zwischen 65 und 130 Pfund, zwischen 33 und 65 Pfund kostet der Eden Course, der Strathtyrum mit einem Par von 69 zwischen 22 und 45 Pfund. Der 9-Loch Platz des Balgove Courses (Par 30) zwischen 8 und 15 Pfund. 

Das Boyne Highlands Resort liegt im US-Bundesstaat Michigan, 4 Stunden nördlich von Detroit und rund 6 Stunden von Chicago. Das Resort ist ein Ski & Golfresort, wobei insgesamt 10 Golfkursmöglichkeiten angeboten werden. Die drei 9-Lochkurse Links, Quarry und Preserve bieten 3 verschiedene 18-Loch Varianten, weitere sieben 18-Loch Plätze faszinieren in Qualität und Optik.

Desert Mountain definiert den Wüstengolfsport wie kein anderer und bietet seinen Mitgliedern die weltweit größte Sammlung privater Jack Nicklaus Signature Golfplätzen, nämlich sechs 18-Loch Kurse und einen eigenen Par-54-Meisterschaftsplatz mit ausschließlich Par 3’s. Desert Mountain liegt auf über 1.000 Höhenmetern in der malerischen Sonoran-Wüste von Scottsdale, Arizona, und gehört zu den besten privaten Golf- und Freizeitanlagen der Welt. In der majestätischen Desert Mountain Community erwartet die Mitglieder und Bewohner ein umfassendes Angebot an Freizeitaktivitäten, Restaurants und luxuriösen Erlebnissen. Desert Mountain befindet sich auf einer Fläche von 3.240 Hektar und bietet neben einem Spa, mehrere Tennisplätze, darunter auch Rasenplätze, Pickleball, zehn Restaurants, über 30 km private Wanderwege, Mountainbiking und Reiten. Der-eit zählt Desert Mountain rund 1.800 Häuser und rund 2.000 Mitglieder. Die Mitgliedschaft hat aber auch seinen Preis: Die Einschreibegebühr liegt bei 70.000 US-Dollar, 1.785 Dollar kostet die monatliche (!) Spielgebühr und der Mindestkonsum in den Golfrestaurants liegt bei 2.500 Dollar pro Jahr.
Während unserer Recherche standen 60 Häuser in Desert Mountain zum Verkauf. Das günstigste Objekt mit einer Wohnfläche von 244 m2 kostet 1,450.000 US-Dollar, nach oben gibt es kaum Grenzen – das teuerste war eine 800 m2 große 4-Schlafzimmer-Villa um 13,5 Millionen Dollar.

Die grössten Golfanlagen der Welt

Mission Hills Shenzhen, China 216 Spielbahnen: 11 x 18 Loch plus 18-Loch Par 3
Mission Hills Resort Haikou, Hainan Island, China 180 Spielbahnen: 8 x 18 Loch plus 2 x 18-Loch Par 3
Pinehurst Resort, North Carolina 180 Spielbahnen: ab April 2024 mit 10 x 18 Loch
Boyne Highlands Resort, Michigan 153 Spielbahnen: 1 x 27 Loch, 7 x 18 Loch
Desert Mountain, Arizona (Privat) 126 Spielbahnen: 6 x 18 Loch plus 1 x 18 Loch Par 3-Kurs
St. Andrews Links Trust, Schottland 117 Spielbahnen: 6 x 18 Loch, darunter den „Old Course“ plus 1 x 9 Loch
Reynolds Lake Oconee, Georgia 117 Spielbahnen: 1 x 27 Loch, 4 x 18 Loch plus 1 x 18 Loch Privatkurs
Gull Lake View Golf Club, Michigan 108 Spielbahnen: 6 x 18 Loch
Bandon Dunes Golf Resort, Oregon103 Spielbahnen: 5 x 18 Loch plus 12-Loch Par 3-Kurs
PGA National Resort & Spa, Florida 99 Spielbahnen: 5 x 18 Loch plus 9-Loch Par 3-Kurs
The Manor House & The Ashbury Hotel, England 99 Spielbahnen: 4 x 18 Loch + 1 x 9 Loch plus 18-Loch Par 3-Kurs
Quellness & Golf Resort Bad Griesbach, Deutschland 90 Spielbahnen: 5 x 18 Loch
Shanty Creek Resort, Michigan 90 Spielbahnen: 5 x 18 Loch La Quinta Resort & Club, Kalifornien 90 Spielbahnen: 5 x 18 Loch
Kiawah Island Resort, South Carolina 90 Spielbahnen: 5 x 18 Loch American Club, Wisconsin 82 Spielbahnen: 4 x 18 Loch plus 10-Loch Kurzplatz
Treetops Resort, Michigan 81 Spielbahnen: 4 x 18 Loch  plus 9-Loch Par 3  
Pebble Beach Resorts, Kalifornien 81 Spielbahnen: 4 x 18 Loch  plus 9-Loch Par 3
Casa de Campo, Dominikanische Republik 81 Spielbahnen: 1 x 27, 3 x 18 Loch (davon 1 Kurs privat)
PGA Golf Club at PGA Village, Florida 78 Spielbahnen: 4 x 18 Loch plus 6-Loch Par 3-Kurs
Big Cedar Lodge, Missouri 77 Spielbahnen: 1 x 19 Loch, 2 x 18 Loch,  9-Loch Par 3-Kurs plus ein 13-Loch Short-Kurs

Jeweils 72 Spielbahnen 4 x 18 Loch
Costa Navarino, Griechenland
Omni Barton Creek Resort & Spa, Texas n Trump National Doral Miami, Florida
Innisbrook Golf & Spa Resort, Florida n Streamsong Resort, Florida
Barefoot Resort & Golf, South Carolina n A-Ga-Ming Resort, Michigan
Garland Lodge and Golf Resort, Michigan n Sandestin Golf and Beach Resort, Florida (1 Kurs privat)
Greenbrier Resort, West Virginia

DESTINATION BRISANTES BESONDERES EXTRAVAGANTES EXTRAGOLF GRUPPE IMPRESSUM PARTNER SITEMAP