Gesundes, Deftiges und Haube
Gesundes, Deftiges und Haube

Natürlich dürfen markante Golfelemente auf keinem Platz fehlen. So etwa wellige Grüns, seitliche und frontale Wasserflächen, spektakuläre Halb- und Inselgrüns. Genauso wie eine urige Halfway-Hütte zwischen dem 9. Grün und dem 10. Abschlag. Hier haben die Golfer insbesondere bei Turnieren die Möglichkeit zu einer erfrischenden Pause mit Getränken, Obst, Snacks oder auch landestypischen Schmankerln. Nach dem Golfturnier ist ein standesgemäßes Clubhaus die Stätte für gehobene Kulinarik. Dieses Szenario kennen Sie bestimmt alle. Aber Vorsicht – bei vielen Halfway-Verpflegungen lauern Sünden! Und so fällt nach dem Erliegen der Versuchung der Score oft ab Loch 11 in den Keller. Ernährungsexperten sagen, dass die Halfway als Zwischenmahlzeit auf jeden Fall leicht verdaulich sein soll, um die körperliche Leistungsfähigkeit zu halten. Ein kleines Süppchen ist noch kein Problem, doch prall gefüllte Teller mit Leberkäse, Fleischkrapfen oder Wurstsalat dagegen schon. Auch bei den verschiedensten Kuchensorten kann es trotz Aufbau des Zuckerwertes zu dem einen oder anderen Einbruch kommen. Klar, wer widersteht schon einem mit Marmelade gefüllten Krapfen oder einem süßen Gugelhupf? Schließlich gehört der Genuss auch zum Vergnügen Golf unbedingt dazu. Übrigens: Gerne angeboten und bei allen weniger erfolgreichen Golfern der ersten Neun besonders beliebt, ist Bier und Wein. Ganz anders geht es dann am Ende des Spiels auf der Golfclub-Terrasse zu, wo stolz über gelungene Schläge und Putts berichtet wird oder misslungene Golftaten eben auch mit „plausiblen Ausreden“ gerechtfertigt werden. Und zum angebotenen Schnaps auf der Runde durch den Marshall – es war eine besondere Edition – meinen einige euphorische Golfer sogar, dass sie dadurch eine klare Leistungssteigerung spürten. Wenn nach dem letzten Birdie-Schluck die Golf-Ausrüstung zusammengepackt ist, in den Locker-Rooms die sportliche Bekleidung gegen elegante Garderobe getauscht und der Sektempfang beendet wurde, kommt häufig die Haube mit ausgefallenen Gerichten ins Spiel. Danach steigt die Spannung. Es ist Siegerehrung. Und wie oft üblich gibt es Preise meist in Form von gestifteten Golf-Utensilien oder im Glücksfall von edlen Getränken, Käse- und Wurst-Spezialitäten aus der Region. Da kann man den Gästen nur noch „Guten Appetit“ und „Servus“ bis zum nächsten Golfturnier zurufen!

DESTINATION BRISANTES BESONDERES EXTRAVAGANTES EXTRAGOLF GRUPPE IMPRESSUM PARTNER SITEMAP